Herzlich Willkommen in Selm

Wahlschein beantragen

Sie wollen Ihre Stimme zur Landtagswahl 2017 am 14.05.2017 durch Briefwahl abgeben? Den Wahlschein können Sie sich hier herunterladen:

Wahlschein herunterladen

Stadtradeln 2017

Stadtradeln

Baustelle Kreisstraße

Umbau der Kreisstraße

Volksbegehren G9

Den Vordruck zur Beantragung eines Eintragungsscheins zum Volksbegehren "Abitur nach 13 Jahren an Gymnasien: Mehr Zeit für gute Bildung, G9 jetzt!" finden Sie hier.

Stadtfest 2017

Logo Stadtfest 2017

Regionale 2016

Regionale 2016

Störung Straßenbeleuchtung

Störungsmeldung Straßenbeleuchtung

Stadtwerke Selm

Logo Stadtwerke Selm

Newsletter Anmeldung

Anmeldung zum Newsletter Selm

Die neusten Meldungen

Gymnasium kooperiert mit lokalen Unternehmen |

Das Städtische Gymnasium Selm forciert die Zusammenarbeit mit Unternehmen aus der Region. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern möglichst früh einen Praxisbezug zu bieten und ihnen den Weg ins Berufsleben zu ebnen. Am 27. April hat Schulleiter Ulrich Walter das Konzept der Öffentlichkeit vorgestellt. Bürgermeister Mario Löhr lobte die Kooperation.

Weiterlesen …

1500 Euro für Roboter Ag der Sekundarschule |

Über eine Spende in Höhe von 1500 Euro der Bürger- und Kulturstiftung der Sparkasse an der Lippe darf sich die Roboter AG der Selma-Lagerlöf-Sekundarschule Selm freuen. Vertreter der Stiftung und Bürgermeister Mario Löhr schauten sich jetzt vor Ort an, was mit dem Geld bereits umgesetzt wurde.

Weiterlesen …

Einebnung von Reihengräbern in Selm und Bork |

Ab dem 01. Juli 2017 wird mit der Einebnung von Reihengräbern auf den Friedhöfen in Selm und Bork begonnen, deren 25-jährige Nutzungsdauern in dem Zeitraum vom 01. Januar bis 30. Juni 2017 abgelaufen sind. Die Grabstellen sind auf den Friedhöfen durch entsprechende Schilder gekennzeichnet. Ein Wiedererwerb oder die Verlängerung des Nutzungsrechtes an einem Reihengrab ist nicht möglich.

Die Nutzungsberechtigten der Grabstellen können gegenüber der Stadt Selm schriftlich ihre Eigentumsansprüche an den Grabmalen und Grabausstattungen bis zum 30. Juni geltend machen. Werden Ansprüche bis zu diesem Termin nicht erhoben, gilt dies als Verzicht. Die Grabmale und Grabausstattungen gehen dann entschädigungslos in das Eigentum der Stadt Selm über und werden entfernt und entsorgt.