Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Sie haben eine Frage? +49 2592 69 0

Aktuelle Meldungen aus Selm

In den vergangenen zweieinhalb Wochen haben die Selmerinnen und Selmer wieder fleißig Kilometer für das STADTRADELN gesammelt. Stand Donnerstagmorgen waren es insgesamt fast 142.000 Kilometer, die die 800 Radler erfahren haben. „Erfahrungsgemäß kommen zum Ende des STADTRADELNS und nach dem offiziellen Ende weitere Kilometer hinzu, da noch nachträglich Kilometer gemeldet werden können“, erklärt David Ruschenbaum vom Stadtmarketing.

Gemeinsam für Demokratie auf dem Campus

Ein Zeichen für die Demokratie soll am Samstag, 25. Mai, auf dem Campus gesetzt werden. Ein breites Bündnis aus Selmer Vereinen und Institutionen unterstützt diese Veranstaltung, zu der die Stadt und der Rat der Stadt Selm gemeinsam aufgerufen haben. „Ich hoffe, dass sich am Samstag viele Teilnehmer auf dem Campus einfinden werden. Wir möchten unter dem Motto „Gemeinsam für Demokratie“ die Stimme erheben gegen jegliche Form von Extremismus“, ruft Bürgermeister Thomas Orlowski zur Teilnahme auf. Beginn der Kundgebung ist um 15 Uhr.

Bäume sind sowohl für die Natur als auch für den Menschen ein Gut, das es zu erhalten gilt – gerade in Zeiten des Klimawandels. An heißen Sommertagen sind sie Schattenspender und kühlen die Umgebung. Sie bieten Lebensraum für Tiere und Pflanzen, sorgen für Lärm- und Sichtschutz, entziehen der Luft das klimaschädliche Kohlenstoffdioxid und setzen Sauerstoff frei. Kurz: Bäume sind wichtig aus vielen Gründen. In Selm kann jeder, der möchte, ab sofort eine Baumpatenschaft erwerben. In den vergangenen beiden Jahren haben viele bereits die Möglichkeit genutzt, eine Baumpatenschaft zu erwerben.

Vier Tage volles Programm bietet das Stadtfest Selm vom 13. bis 16. Juni. Der Dreiklang aus Stadtlauf, Musikveranstaltungen und dem Familiensonntag wird beibehalten. „Wir hatten im vergangenen Jahr nach dem Stadtfest eine Online-Befragung gestartet. Als Ergebnis haben wir mitgenommen, dass das Stadtfest in seiner Gesamtausrichtung den Geschmack der Besucher trifft. Die Punkte, wo Verbesserungsbedarf angemerkt wurde, haben wir uns aber natürlich vorgenommen und hoffen, dass das Stadtfest dadurch noch attraktiver wird“, sagt David Ruschenbaum vom Stadtmarketing. Gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Orlowski, Jürgen Suer von der Agentur DaSuer sowie Sponsorenvertretern stellte Ruschenbaum das Programm nun vor.

Über 60.000 Kilometer sind in der ersten Woche des STADTRADELNS bereits abgespult worden. Damit kommt Selm seinem Ziel, die 200.000-Kilometer-Marke zu knacken, ein Stück näher. „Die erste Woche war wirklich ein Erfolg. Ich hoffe, dass die Selmer Radler weiter so fleißig im Sattel sitzen und Kilometer sammeln. Unseren Titel Kreismeister wollen wir natürlich verteidigen“, sagt David Ruschenbaum vom Stadtmarketing.

Amtshaus am 10. Mai geschlossen

Die Büros im Amtshaus Bork sind am Freitag, 10. Mai, ganztägig geschlossen.

Bei der Europawahl am 9. Juni haben in Selm etwa 21.000 Wahlberechtigte die Möglichkeit, an die Wahlurne zu treten. Die schriftlichen Wahlbenachrichtigungsanschreiben für die Europawahl erhalten alle wahlberechtigten Selmerinnen und Selmer in den kommenden Tagen. Für diejenigen, die bei der Europawahl nicht ins Wahllokal gehen können, besteht voraussichtlich ab dem 13. Mai die Möglichkeit der Briefwahl. Voraussetzung hierfür ist jedoch die rechtzeitige Auslieferung der Stimmzettel.

Erfolgreich ist die Müllsammelaktion in den drei Ortsteilen am vergangenen Samstag zu Ende gegangen. Insgesamt 50 Helferinnen und Helfer hatten sich an den drei Feuerwehrhäusern in Selm, Bork und Cappenberg versammelt, um anschließend in den Wäldern und Parks und entlang der Straßen Müll einzusammeln. Über 450 Kilogramm Müll sind so letztlich aus der Natur und der Landschaft entfernt worden. „Es waren vor allem viele Glasflaschen, Kartonverpackungen und Verpackungsmüll. Dazu kamen viele Zigarettenstummel und sogar ein kaputtes Kinderfahrrad. Vielen Dank an alle, die sich an der Aktion beteiligt haben“, erklärte die städtische Klimaschutzbeauftragte Britta Purfürst nach Abschluss der Aktion.

Studium, Ausbildung, duales Studium oder vielleicht doch erst ein Soziales Jahr? Die Möglichkeiten nach dem Schulabschluss sind heute sehr groß. Manchmal so groß, dass viele Schülerinnen und Schüler nicht wissen, was für sie nach dem Abschluss der richtige Weg ist. Eine erste Orientierung gibt die Selmer Azubinale. Unternehmen und Einrichtungen präsentieren sich dort und vor allem ihre Ausbildungsplätze und -gänge.

Gemeinsam mit dem Klimatreff und der GWA war die städtische Klimaschutzbeauftragte Britta Purfürst zuletzt in der Hermannsiedlung in Selm unterwegs, um beispielhafte Vorgärten zu betrachten und sich für naturnahe, Artenvielfalt fördernde Vorgärten zu bedanken. „Bei dem Spaziergang haben wir aber neben beispielhaften Vorgärten auch sehr viele gesehen, die geschottert, versiegelt und ohne Chance auf eine Lebensgrundlage für Bienen und Insekten angelegt sind. Geschätzt waren es 60 bis 70 Prozent der betrachteten Vorgärten in diesem Gebiet“, erklärt Britta Purfürst.

Copyright 2024. Stadt Selm
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close