Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Sie haben eine Frage? +49 2592 69 0

Aktuelle Meldungen aus Selm

Ein wichtiger Bestandteil des Adventsmarktes in der Selmer Altstadt ist die Stadtwette zwischen dem Bürgermeister und dem Pfarrer der Gemeinde St. Ludger. Der Adventsmarkt wurde zwar wegen der Corona-Pandemie im Vorfeld abgesagt, die Stadtwette aber trotzdem durchgeführt. „Ursprünglich wollten wir auf dem Adventsmarkt insgesamt 50 Kalender so schnell wie möglich gegen eine Spende an die Besucherinnen und Besucher verteilen. Wer am schnellsten die Kalender verteilt und die meisten Spenden eingesammelt hätte, wäre der Gewinner gewesen“, erklärt Bürgermeister Thomas Orlowski. „Und da die Kalender bereits bestellt und bezahlt waren, wollten wir die Wette trotzdem machen“, ergänzt Pfarrer Claus Themann.

Gute Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt

Die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt in Selm hält an. Für den November verzeichnet die Agentur für Arbeit 791 arbeitslos gemeldete Selmer. Damit ist die Zahl der Arbeitslosen wieder unter die 800er-Marke gefallen. Zuletzt war dies Ende 2019 der Fall. Im Oktober 2021 lag die Zahl der Arbeitslosen in Selm bei 836. Vor einem Jahr waren sogar 922 Selmer arbeitslos. „Das zeigt, dass die wirtschaftliche Entwicklung in Selm weiter gut voranschreitet und dass zurzeit keine Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt aufgrund der Corona-Pandemie vorhanden sind“, erklärt Bürgermeister Thomas Orlowski. Vor zehn Jahren lag die Zahl der Arbeitslosen in Selm beständig nahe bei 1500. Thomas Orlowski kündigt an, weiter an der wirtschaftlichen Entwicklung zu arbeiten. „Dabei helfen uns Neuansiedlungen oder Firmenerweiterungen. Viele Unternehmen suchen weiter dringend benötigte Arbeitskräfte. Dort, wo wir können, werden wir im Zusammenspiel mit Jobcenter und der Arbeitsagentur die Firmen unterstützen.“

In diesem Jahr werden im Bürgerhaus keine Kulturveranstaltungen mehr stattfinden. Die restlichen drei Termine sind abgesagt. „Dafür gibt es zwei Gründe. Zum einen natürlich, dass wir die Empfehlung des Robert-Koch-Institutes, so wenig Kontakte wie möglich zurzeit zu haben, ernst nehmen. Zum anderen steht das Bürgerhaus an den kommenden Wochenenden nicht zur Verfügung, da dort das lokale Impfzentrum aufgebaut ist. Dies ist jetzt wichtiger, als die restlichen Kulturveranstaltungen durchzuführen“, erklärt FoKuS-Leiter Benedikt Sträter.

Seit 2014 ist Selm Fairtrade-Stadt und setzt sich seitdem unter anderem für Nachhaltigkeit in der Beschaffung ein. Ebenfalls wird auf fair gehandelte Produkte geachtet. Der Kaffee, der bei Sitzungen oder Empfängen gereicht wird, ist zum Beispiel aus fair gehandeltem Anbau. Aktuell hängt im Bürgerhaus im Eingangsbereich eine Fotoausstellung von Fairtrade Deutschland, die auf die Bedeutung von Fairtrade aufmerksam macht.

3G-Regel für Besuche im Amtshaus

Die Corona-Zahlen steigen auch in Selm leider weiter an. Daher ergreift die Stadtverwaltung weitere Vorsichtsmaßnahmen. Ab Montag, 29. November, gilt für den Besuch in der Stadtverwaltung die 3G-Regel. Das bedeutet, ein Besuch, ob mit Termin oder ohne, ist nur möglich, wenn ein Nachweis über geimpft, genesen oder getestet vorgelegt werden kann. Der Test darf nicht älter als 24 Stunden sein. Der Nachweis ist nur in Verbindung mit einem amtlichen Ausweisdokument mit Lichtbild gültig. „Wir haben uns im Verwaltungsvorstand auf dieses Vorgehen geeinigt. Damit schützen wir die Besucherinnen und Besucher sowie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ich bitte um Verständnis für diese Maßnahme. Die 3G-Regel erlaubt uns, trotz steigender Infektionszahlen, den Dienstbetrieb im Amtshaus normal aufrechterhalten zu können. Weiter sind Besuche ohne und mit Termin möglich, aber unter Einhaltung der 3G-Regel“, erklärt Bürgermeister Thomas Orlowski.

Lesen bildet, das ist schon lange bekannt. Aber auch das Vorlesen für seine Kinder schult deren Sprachvermögen und Auffassungsgabe. Damit Kinder altersgerechte Geschichten bekommen, verteilt die BIB nun Stofftaschen der Aktion Lesestart. „Wir sind schon lange Kooperationspartner dieser Aktion“, erklärt BIB-Leiterin Margit Breiderhoff. Ab sofort verteilt die BIB die Stofftaschen an alle Selmer Kinder im Alter von drei Jahren. „Bei diesen Sets handelt es sich um eine Stofftasche, die mit einem altersgerechten Bilderbuch und einer Informationsbroschüre für die Eltern bestückt ist.

Die Stadt Selm richtet für Auffrischungsimpfungen sowie für Erst- und Zweitimpfungen für Selmerinnen und Selmer kurzfristig eine lokale Impfstelle im Bürgerhaus ein. Geplant sind die Impfaktionen an vier Samstagen und zwar am 27. November, 4. Dezember, 11. Dezember und 18. Dezember jeweils von 9 bis 15.30 Uhr. An vier Impfstraßen werden die Impfungen vorgenommen, vorab müssen Termine dafür gebucht werden. Die Terminvergabe läuft ausschließlich über den Kreis Unna. Über die Seite www.kreis-unna.de/gegencorona können Termine ab sofort gebucht werden. Mitzubringen sind: Ausweisdokument mit Lichtbild, Krankenversicherungskarte (sofern vorhanden), Impfausweis (sofern vorhanden) und wenn möglich ausgefüllte Anamnese- und Aufklärungsbögen. Die beiden letztgenannten Dokumente sind jedoch auch in der Imfpstelle vorhanden.

Veranstaltungen im Glitzerwald wird es in diesem Jahr wegen der corona-bedingten Absage nicht geben. Trotzdem können sich alle weiter an dem Tannenwald vor der Friedenskirche erfreuen. „Wir werden den Wald bis zum ursprünglich geplanten Termin stehen lassen“, sagt Bürgermeister Thomas Orlowski. Das heißt, der Glitzerwald bleibt bis zum zweiten Adventswochenende, 4. und 5. Dezember, aufgebaut. „Dank einer Zeitsteuerung glitzert der Wald in den Abendstunden jetzt auch. Das macht den Besuch des Glitzerwaldes beziehungsweise den kleinen Spaziergang hindurch noch schöner. Ich hoffe, so können sich viele an dem Glitzerwald erfreuen und schätzen das schöne Ambiente dort“, so Orlowski weiter.

Michael Thews besucht Stadt Selm

Der wiedergewählte heimische Bundestagsabgeordnete Michael Thews hat nun seinen Antrittsbesuch in der Stadtverwaltung Selm getätigt. Der Lüner Abgeordnete besuchte Bürgermeister Thomas Orlowski und tauschte sich über die aktuelle Politik und den Stand der Koalitionsverhandlungen aus. „Ich habe Michael Thews meine Glückwünsche zum Wiedereinzug in den Bundestag ausgesprochen und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm. Über ihn haben wir einen engen Draht zur wahrscheinlichen künftigen Bundesregierung. Ich hoffe auf ähnliche Unterstützung bei unseren Projekten wie zuletzt beim Zuschlag für das Förderprogramm zur Sanierung des Hallenbades in Selm“, so Thomas Orlowski.

Die stark steigenden Corona-Zahlen auch in Selm haben die Stadt Selm dazu veranlasst, den Glitzerwald und den Adventsmarkt in diesem Jahr kurzfristig abzusagen. „Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Wir wollten alle gerne diese beiden tollen Veranstaltungen durchführen. Aber letztlich ist das Risiko, auch unter der vom Land NRW eingeführten 2G-Regel für Adventsmärkte, zu groß“, erklärt Bürgermeister Thomas Orlowski den Schritt. Wilfried Reckers, der als Festwirt den Glitzerwald betrieben hätte, äußerte Verständnis für die Entscheidung. „Die Sicherheit geht einfach vor, so schade wie die Absage auch ist. Ein unbeschwertes Feiern wäre bei den nun so stark steigenden Zahlen vielleicht gar nicht möglich gewesen.“ Am Donnerstag, 18. November, hätte der Glitzerwald eröffnet werden sollen.

Copyright 2022. Stadt Selm
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close