Spatenstich für Wohnbebauung am Campus Selm |

Die Erschließungsarbeiten für die Wohnbebauung am Campus Selm laufen bereits seit einigen Wochen. Nun wurde der symbolische Spatenstich für das Millionen-Projekt vorgenommen. Bürgermeister Mario Löhr, Vertreter der WBG Lünen, des Bauvereins zu Lünen, der beteiligten Firmen sowie aus der Selmer Politik griffen dafür am Donnerstag zum Spaten. Insgesamt investieren die Wohnungsbaugenossenschaft Lünen (WBG) und der Bauverein zu Lünen dort 27 Millionen Euro.

„Wir freuen uns, in Selm als Investor tätig zu werden“, betonte der Vorstand der WBG Lünen, Rainer Heubrock. Selm habe sich in den vergangenen Jahren enorm entwickelt und böte viel Potential. Dies sah auch Andreas Zaremba, Vorstand des Bauvereins zu Lünen, dem zweiten Bauherren am Campus, so. „Wir sind überzeugt von der tollen Lage. Selm ist eine wachsende Stadt.“

103 Wohneinheiten werden direkt neben dem Campus Selm entstehen. 57 Wohnungen baut die WBG, 46 der Bauverein zu Lünen. „17 unserer Wohnungen werden öffentlich gefördert“, betonte Rainer Heubrock, dass die WBG damit dem Wunsch nach attraktivem und bezahlbarem Wohnraum nachkommt. Alle Wohnungen sind barrierefrei und werden mit einem Aufzug erreichbar sein. „Uns ist zudem daran gelegen, dass bei dem Bau viele heimische Unternehmen zum Zuge kommen“, erklärte Heubrock. Auf 13 Millionen Euro bezifferte er die Investitionssumme der WBG. 2020 sollen die ersten Mieter in ihre Wohnungen einziehen können.

Dann soll auch das Haus der Wirtschaft des Bauvereins im Bau sein. „Wir werden im Frühjahr 2019 mit dem Bau beginnen“, berichtete Andreas Zaremba. Dann wären alle Mietverträge mit den Ankermietern abgeschlossen. Insgesamt 14 Millionen Euro, davon sieben in das Haus der Wirtschaft, investiert der Bauverein in den Standort Selm.

Über den Spatenstich und das Vertrauen von WBG und Bauverein freute sich Bürgermeister Mario Löhr: „Man sieht hier die Entwicklung, wir kommen nun in die Umsetzung.“ Parallel, so Löhr, würden in den kommenden Tagen die Arbeiten für den Bau der neuen Zweifachturnhalle beginnen. Ein weiterer Baustein, um Selm attraktiver zu gestalten.

Zurück