Bewegtes Land

Bewegtes Land

Mit dem Projekt "Bewegtes Land – Mobilität in die Fläche bringen" soll das Nahverkehrsangebot in der Region attraktiver gestaltet werden. Kern ist die Schaffung bedarfsgerechter Angebote: Der Nahverkehr soll sich nicht mehr starr an Linienführungen und Haltestellensystemen orientieren, sondern an den tatsächlichen Bedürfnissen der Nutzer. Entstehen sollen beispielhafte Lösungsansätze für die Zukunft der Mobilität im ländlichen Raum.

PROJEKT-BAUSTEINE

  • Erarbeitung von Lösungen für die Schülerbeförderung und Bürgerbuslinien zur besseren Erschließung des ländlichen Raums mit flexiblen, bedarfsgerechten und effizienteren Mobilitätsangeboten jenseits des Autos.
  • Verbesserung der Verbindung mit dem Ruhrgebiet durch Ergänzung des bestehenden Schnellbus-Systems und Verbesserung der Anbindung von Orten und Ortsteilen an die Bahnhöfe in Haltern am See, Selm und Nordkirchen-Capelle
  • Verbesserung der Radverkehrsnetze, damit Fahrradfahren zum selbstverständlichen Teil von Pendlerrouten und Alltagsabläufen wird
  • Aufwertung und Umgestaltung von Bahnhöfen und andere ÖPNV-Schnittstellen zu attraktiven "Mobilitätspunkten", die einen einfachen Umstieg auf andere Verkehrsmittel ermöglichen.

Träger sind die Stadt Haltern am See, Gemeinde Nordkirchen, Stadt Olfen, Stadt Selm, Regionalverkehr Münsterland, Kreis Coesfeld