Stundung / Zahlungsaufschub

Eine Stundung wird nur auf schriftlichen Antrag (sh. Dokumente) gewährt. Der Stundungsantrag ist bei dem Sachbearbeiter/Fachamt zu stellen, von dem Sie den Kosten-/Gebührenbescheid erhalten haben.

Die Stundungsgründe sind durch eine zeitnahe und detaillierte Darstellung der wirtschaftlichen Verhältnisse des Schuldners nachzuweisen. Ein bloßer Hinweis auf die z.Zt. schlechten wirtschaftlichen Verhältnisse stellen keinen nachvollziehbaren Stundungsgrund dar.

Ist die Begleichung der Forderung nicht oder nur teilweise durch Kreditaufnahme möglich, so ist dem Stundungsantrag zwingend ein entsprechender Nachweis des jeweiligigen Kreditinstitutes (Bankbescheinigung im Original) beizufügen.Ohne Vorlage des v.g. Nachweises des Kreditinstitutes ist im Regelfall eine Stundung von vornherein ausgeschlossen.

Ansprechpartner/-in:

Bitte richten Sie den Stundungsantrag an das Fachamt, das auf dem Kosten-/Gebührenbescheid angegeben ist.

Information Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) bei Erhebung personenbezogener Daten

DSGVO VS.PDF (148,8 KiB)

Zuständiges Amt:

Zahlungs- und Finanzabwicklung

Zuständige Mitarbeiter:

Herr Heißler
02592 69-200
senden

Frau Szugat
02592 69-196
senden

Adresse:

Stadtverwaltung Selm
Adenauerplatz 2
59379 Selm

Öffnungszeiten des Amtes:

Montag - Freitag:
08:30 Uhr - 12:30 Uhr

Montag und Dienstag:
14:00 Uhr - 15:30 Uhr

Donnerstag:
14:00 Uhr - 17:00 Uhr

Die Stadtverwaltung ist für den Kundenverkehr mit einer vorherigen Terminvergabe zu den regulären Öffnungszeiten erreichbar.

Termine sind vorher unter anderem für das Bürgerbüro über den Online-Terminkalender zu vereinbaren. Termine für andere Abteilungen können direkt per Mail oder Telefon mit dem Sachbearbeiter/in oder über die Telefonzentrale Tel. 69-0 ausgemacht werden.

Viele Anliegen können auch über das Serviceportal erledigt werden. Bitte beachten Sie, dass der Zutritt zum Amtshaus nur mit einer Mund-Nase-Bedeckung erlaubt ist.