Grundsteuer

Die Grundsteuer ist eine Realsteuer, deren Aufkommen der Gemeinde zusteht. Die Höhe der Grundsteuer richtet sich nach Wert und Beschaffenheit eines Grundstücks inkl. der darauf errichteten Gebäude, sowie nach der Höhe des Hebesatzes der Gemeinde. Der Wert und die Beschaffenheit des Grundstücks werden durch das Finanzamt Lüdinghausen ermittelt und dem Eigentümer und der Stadt Selm durch den Einheitswertbescheid und den Grundsteuermessbescheid bekannt gegeben.

Für land- und forstwirtschaftliche Grundstücke wird die Grundsteuer A erhoben. Der Hebesatz der Grundsteuer A der Stadt Selm beträgt z.Zt. 600 %.

Für alle sonstigen Grundstücke wird die Grundsteuer B erhoben. Der Hebesatz der Grundsteuer B der Stadt Selm beträgt z.Zt. 825 % und ist in seiner Höhe mit Urteil vom 25.10.2012 des Verwaltungsgerichtes Gelsenkirchen (AZ 5 K 1137/12) für rechtmäßig erklärt worden.

Die Grundsteuer wird dem Grundstückseigentümer bzw. den Erbbauberechtigten am Jahresanfang für das jeweilige Jahr bekannt gegeben. Sie ist zu je 1/4 fällig am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November.

Die aktuellen Satzungen und Tarife finden Sie im Ortsrecht unter folgenden Ziffern:

VI-4 Satzung über die Steuerhebesätze

zum Ortsrecht

Information Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) bei Erhebung personenbezogener Daten

DSGVO SteuernAbgaben.pdf (110,2 KiB)

Zuständiges Amt:

Planung/ Controlling/ Steuern & Abgaben

Zuständige Mitarbeiter:

Frau Isermann
02592 69-164
senden

Frau Sieradzon
02592 69-165
senden

Adresse:

Stadtverwaltung Selm
Adenauerplatz 2
59379 Selm

Öffnungszeiten des Amtes:

Montag:
08:30 - 12:30 Uhr

Dienstag:
08:30 - 12:30 Uhr

Mittwoch:
08:30 - 12:30 Uhr

Donnerstag:
08:30 - 12:30 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr

Freitag:
08:30 - 12:30 Uhr