Elektro- und Elektronikschrott

Ab dem 24. März 2006 müssen Elektro(-nik)-Altgeräte getrennt gesammelt werden. Die Altgeräte dürfen auf keinen Fall mit dem Restmüll entsorgt werden. Das gilt auch für Kleingeräte wie Föhn, Toaster, Handy oder Rasierapparat und Ähnliches. So soll das Elektrogeräte-Gesetz dazu beitragen, dass die stetig wachsenden Berge von Elektroschrott nicht mehr im Restmüll oder sogar achtlos in der Umwelt landen.

Sammelstelle in Selm

Für die getrennte Sammlung hat die Stadt Selm eine Sammelstelle eingerichtet. Am Wertstoffhof in Selm, Industriestraße 19, können Elektrogeräte wie z.B. Kühlschrank, PC, Akkuschrauber, Videorekorder, CD-Player etc. aus privaten Haushalten kostenlos abgegeben werden.

Im Rahmen der Sperrgutabfuhr werden Elektro(-nik)-Großgeräte in haushaltsüblichen Mengen abgeholt. Diese sind möglichst getrennt vom übrigen Sperrmüll bereitzustellen, da zum Abtransport verschiedene Fahrzeuge zum Einsatz kommen.

Nicht in die Elektro(-nik)-Altgeräte-Sammlung gehören zum Beispiel:

  • Lampen und Lichterketten
  • CD´s
  • Batterien und Akkumulatoren
  • Autoradios
  • Blutzuckermessgeräte
  • Nachtspeicheröfen

Für diese Gegenstände und einige andere bleiben die bekannten Trennsysteme der Restmüll- sowie der Wert- und Schadstoffsammlung bestehen.

Für Rückfragen stehen Ihnen die unten genannten Ansprechpartner oder das gebührenfreie Infotelefon der Abfallberatung unter 0800/400 1 400 gerne zur Verfügung.

Zuständiges Amt:

Stadtwerke

Zuständige Mitarbeiter:

Frau Pelka
02592 929-18
senden

Adresse:

Stadtwerke Selm
Industriestraße 19
59379 Selm

Öffnungszeiten des Amtes:

Mo - Do   9:00-16:00 Uhr
Fr           9:00-13:00 Uhr