Lärmaktionsplanung

Hohe Lärmbelastungen stellen nicht nur eine Belästigung dar, welche die Lebensqualität der Betroffenen mindert, sondern haben auch eine gesundheitliche Bedeutung.
Die EU hat daher mit der Umgebungslärmrichtlinie ein Instrument geschaffen, das in Deutschland durch die Erarbeitung von Lärmaktionsplänen umgesetzt wird. Das Ziel der Lärmaktionsplanung ist somit, die Lärmbelastung der am stärksten durch Umgebungslärm betroffenen Bevölkerung zu senken.
Für den Bereich der Stadt Selm wurden im Jahr 2013 Lärmkarten für die nach EU-Richtlinie zu untersuchenden Straßen erstellt. Im Rahmen der Bürgerbeteiligung, die als Schwerpunkt ein Beteiligungsportal im Internet beinhaltete, wurden zahlreiche Stellungnahmen von Bürgern abgegeben.
Die darauf aufbauenden Maßnahmenvorschläge wurden im weiteren Verfahren mit den Bürgern und den maßgeblichen Trägern öffentlicher Belange abgestimmt.
Der Rat der Stadt Selm hat den Lärmaktionsplan Selm, der hier auf der Homepage der Stadt Selm veröffentlicht ist, in seiner Sitzung am 28.11.2013 gemäß § 47 d BImSchG beschlossen.

Lärmaktionsplan Selm