Radverkehr

Fahrradstraßen

Eine Fahrradstraße ist eine ist eine für den Radverkehr vorbehaltene Straße, die die Funktion eines Radweges erhält. Mit anderen Fahrzeugen darf eine Fahrradstraße nur dann befahren werden, wenn dies durch Zusatzzeichen angezeigt ist. Der Radverkehr hat demnach Vorrang gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern und bestimmt die Fahrgeschwindigkeit. Nebeneinanderfahren wird ausdrücklich erlaubt. Die Kennzeichnung einer Fahrradstraße erfolgt durch folgende Verkehrszeichen:

 

Beginn einer Fahrradstraße

 

Ende einer Fahrradstraße

 

Regeln in der Fahrradstraße:

  • Der Radverkehr hat klar Vorrang auf der Fahrbahn. Das Nebeneinanderfahren von Radfahrenden - auch in Gruppen – ist ausdrücklich erlaubt.
  • Kraftfahrzeuge dürfen die Straße nur dann weiterhin befahren, wenn dies ausdrücklich durch Zusatzzeichen erlaubt ist.
  • Der Radverkehr bestimmt die Geschwindigkeit, wobei für alle Verkehrsteilnehmenden die Höchstgeschwindigkeit 30 km/h beträgt. Bei Bedarf müssen Kraftfahrzeuge ihre Geschwindigkeit verringern und hinter dem Radverkehr fahren.
  • Kraftfahrzeuge dürfen Radfahrende nur überholen, wenn ein Sicherheitsabstand von 1,50 Meter eingehalten werden kann. Radfahrende dürfen weder gefährdet noch behindert werden.
  • Die bestehenden Vorfahrtsregeln bleiben erhalten.
  • Gehwege sind den Fußgängern vorbehalten. Kinder bis zum vollendeten achten Lebensjahr müssen und Kinder bis zum vollendeten zehnten Lebensjahr dürfen jedoch weiterhin die Gehwege mit Fahrrädern benutzen.

 

Fahrradstraßen in Selm:

Waltroper Straße (Bork)

Ziel: Förderung des Radverkehrs

Fahrradstraßen sind für alle Beteiligten von Vorteil – für die Kommune, Bürger, Anlieger und vor allem Radfahrende. Gleichzeitig wird der Kfz-Verkehr an der Waltroper Straße weiterhin zugelassen, der jedoch Rücksicht auf den Radverkehr zu nehmen hat. So besteht ein erhöhtes Potenzial zur Veränderung des Mobilitätsverhaltens, wodurch eine Gesundheitsförderung durch vermehrtes Radfahren resultieren kann. Es findet zudem eine Verkehrsberuhigung und Lärmminderung in diesem Bereich statt, sodass von einer gesteigerten Aufenthaltsqualität ausgegangen wird. Helfen Sie mit und werden Sie Teil auf dem Weg zu einer

*Sicheren, Emissionsarmen, Leistungsstarken Mobilität*

Radstation

Radstationen bieten bewachtes und witterungsgeschütztes Fahrradparken sowie einen Fahrradreparaturservice. Viele Radstationen bieten auch darüber hinausgehende Dienstleistungen wie der Vermietung von Fahrrädern und Pedelecs an.

Auch in Selm soll in Kürze eine Radstation eröffnen. Dort wird neben dem Fahrradreparaturservice auch ein Fahrradparkhaus witterungsgeschütztes, diebstahlsicheres und bewachtes Abstellen der Fahrräder angeboten.

Radtouren

Fahrradtourismus

  • 100 Schlösser Route (Begleitheft 100 Schlösser Route)
  • Römer-Lippe-Route
  • Rundtour A5 - Selm
  • Steverlandroute
  • StromART – Tour
    • Rundkurs 1 – Stadtteil Selm
    • Rundkurs 2 – Stadtteile Bork und Cappenberg

Der RadroutenplanerNRW hilft bei der Planung von Fahrradtouren und gibt einen Überblick über die Themenrouten.  

http://www.radroutenplaner.nrw.de/

ADFC

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist ein gemeinnütziger, unabhängiger und parteipolitisch neutraler Verein, der den Fahrradverkehr fokussiert. Im Kreisverband Unna hat sich eine Ortsgruppe Selm gebildet, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, ein attraktives und regelmäßiges Programm zum Radeln in der Gruppe anzubieten, den Fahrrad- und Fußverkehr als umweltfreundlichste Verkehrsart in Selm effektiv zu fördern und eine Beratung zu allen Fragen rund um das Radfahren anzubieten. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kreisverband-unna/ortsgruppen/adfc-selm/adfc-selm.html

Kontakt

Herr Gerd Paduch

Telefon: +49 2592 21507

E-Mail: g.paduch@gmx.de

 

Frau Petra Medzech

Telefon: +49 231 876940

E-Mail: radtouris@t-online.de