Übergangsheim an der Industriestraße bietet Platz für 200 Flüchtlinge

Seit Ende April 2017 ist das städtische Übergangswohnheim in Selm in Betrieb. Die kommunale Flüchtlingsunterkunft wurde in Containerbauweise errichtet und bietet Platz für bis zu 200 Menschen. 41 Wohncontainer stehen auf dem Gelände der Einrichtung zur Verfügung, jeweils eingerichtet für zwei bis maximal fünf Personen. Sanitäranlagen, Kantine und Sozialräume sind in separaten Containern untergebracht. Die Verpflegung der Menschen gewährleistet ein Caterer mit drei Mahlzeiten sowie weiteren Zwischenmahlzeiten pro Tag. Zusätzlich verfügt jeder Wohncontainer über einen eigenen Kühlschrank. Die nächstgelegenen Einkaufsmöglichkeiten sowie die Selmer Stadtmitte sind rund einen Kilometer von der Unterkunft entfernt.

Das DRK Westfalen-Lippe betreibt im Auftrag der Stadt Selm die Unterkunft und ist für die Betreuung der Bewohner zuständig. Zum Betreuungskonzept der DRK-Betreuungsdienste Westfalen-Lippe gehört ein vielseitiges Freizeit- und Beschäftigungsangebot für die Bewohnerinnen und Bewohner. Für die Kinder gibt es einen Spielplatz mit Schaukeln, Wippe und Rutsche. Auch zwei Tischtennisplatten sowie ein Fußballfeld stehen bereit. Die gesamte Einrichtung ist mit WLAN ausgestattet, um den Asylsuchenden das Kontakthalten mit Familien und Freunden in ihren Heimatländern zu erleichtern.

Informationen für freiwillige Helfer

Mit den Asylkreisen sowie den Schicksalshelfern wird bereits sehr gut zusammen gearbeitet. Weitere freiwillige Helfer sind jederzeit herzlich willkommen! Die Einrichtungsleitung hat ein offenes Ohr für Ihre Ideen, seien es Sportangebote, Hilfe beim Deutschlernen oder kreatives Basteln. Wir besprechen ganz individuell, wie und wann sich helfende Hände in der kommunalen Unterkunft beteiligen können.

Kleiderspenden

…können nach vorheriger Terminabsprache in der ehemaligen Pestalozzi-Schule abgegeben werden. Bitte wenden Sie sich dafür an denEinrichtungsleiter, Thomas Kirscher.

Unterstützung Flüchtlingsbetreuung

170 Flüchtlinge aus vielen verschiedenen Nationen leben zurzeit in Selm. In den kommenden Wochen wird die Stadt Selm wieder neue Flüchtlinge zugewiesen bekommen. Bis zu 300 neue Flüchtlinge werden dann zumindest für einige Zeit in Selm leben. Viele Fragen gibt es in diesem Zusammenhang. In einer Liste haben wir für Sie hier externe Links zusammengetragen. Die Sammlung enthält unter anderem nach inhaltlichen Rubriken geordnete allgemeine Informationen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, über die E-Mail info@stadtselm.de die Stadtverwaltung in Sachen Flüchtlingsfragen zu kontaktieren. Telefonisch ist dies über die Zentrale (02592) 69 – 0 möglich.