Die Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

Die Stadt Selm führt zum 01. Januar 2013 die Ehrenamtskarte NRW ein. Mit der Vergabe der Ehrenamtskarte möchte die Stadt Selm den zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern für die Zeit und Kraft, die sie dem Allgemeinwohl zur Verfügung stellen, "Dankeschön" sagen.

Wofür steht die Ehrenamtskarte?

In vielfältiger und gewinnbringender Weise trägt das freiwillige ehrenamtliche und bürgerschaftliche Engagement zur Lebensqualität und zum Zusammenleben der Menschen in Selm bei. Die ehrenamtlichen Akteure sind oftmals in Vereinen, Institutionen, Feuerwehr, Rotes Kreuz und vielen weiteren Gruppen tätig, aber auch Personen im privaten Bereich. Die Ehrenamtskarte wird auf Antrag an Freiwillige ausgegeben, die sich über das normale Maß hinaus ehrenamtlich im sozialen, kirchlichen, kulturellen oder auch sportlichen Bereich engagieren. Mit der Ehrenamtskarte kann der Karteninhaber landesweit Vergünstigungen bei öffentlichen und privaten Anbietern in allen beteiligten Kommunen in Anspruch nehmen.

Wer kann die Ehrenamtskarte bekommen?

Die Ehrenamtskarte kann kostenlos bei der Stadt Selm beantragt werden. Das Antragsformular finden Sie beigefügt als Druckversion. Darüber hinaus können Anträge bei der Stadt Selm persönlich, telefonisch oder per E-Mail angefordert werden.

Beantragung der Ehrenamtskarte

Folgende Kriterien müssen erfüllt sein, um die Ehrenamtskarte erhalten zu können:

  • das durchschnittliche wöchentliche Engagement beträgt mindestens 5 Stunden oder 250 Stunden im Jahr
  • im Rahmen der ehrenamtlichen Tätigkeit dürfen keine Zahlungen erfolgen, die über eine Aufwandsentschädigung für entstandene Kosten hinausgehen
  • der Bewerbungsvordruck muss vollständig ausgefüllt und von zwei verantwortlichen Personen (in der Regel Vorstandsmitglieder) des Vereins, der Institution unterzeichnet werden
  • der Antragsstellende muss bereits seit drei Jahren ehrenamtlich tätig gewesen sein

Die goldfarbene Karte mit einer Gültigkeit von zwei Jahren ist persönlich und nicht übertragbar.

Welche Vergünstigungen gibt es?

Die Ehrenamtskarte ist in allen Kommunen Nordrhein-Westfalens gültig, die an dem Landesprojekt teilnehmen. In diesen Kreisen, Städten und Gemeinden können Inhaber/innen der Ehrenamtskarte eine Vielzahl von attraktiven Vergünstigungen in Anspruch nehmen. Dazu gehören beispielsweise Ermäßigungen beim Eintrittspreis in öffentlichen Einrichtungen oder Preisnachlässe bei privaten Kooperationspartnern. Eine Übersicht der aktuell zur Verfügung stehenden Vergünstigungen ersehen Sie unter der Internetseite www.ehrensache-nrw.de - Wer macht mit? Auf der Homepage der Stadt Selm erhalten Sie einen Überblick aller vor Ort gültigen Angebote.

Vergünstigungen in der Stadt Selm

Weitere Vergünstigungen im Nordkreis gibt es in:

Werden auch Sie Partner der Ehrenamtskarte!

Als Partner der Ehrenamtskarte sagen auch Sie persönlich Dankeschön für das freiwillige und unentgeltliche besondere Engagement der Ehrenamtlichen in Selm. Die Karte ist in ganz NRW gültig, persönlich und nicht übertragbar. Die Ehrenamtskarte lebt von Vergünstigungen, die Sie als öffentlicher oder privater Partner zugunsten der Ehrenamtlichen einbringen.

Ihre Vorteile als Partner der Ehrenamtskarte:

Sie zeigen mit Ihrer Beteiligung, dass Sie bürgerschaftliches Engagement unterstützen. Sie beteiligen sich freiwillig als Partner und haben jederzeit ohne Einhaltung von Fristen die Möglichkeit aus dem Projekt auszusteigen. Die Karte ist Marketinginstrument, sie sorgt für eine positive Kommunikation und erhöht die Wohn- und Aufenthaltsqualität unserer Stadt.

Schriftliche Vereinbarung für die Partner der Ehrenamtskarte

Ansprechpartner:

Bei Fragen, Anregungen und Wünschen wenden Sie sich gerne an

Walburga Malicha, Stadtverwaltung Selm, Adenauerplatz 2, 59379 Selm im Neubau, 3. Obergeschoss, Zimmer 366
Telefon: 02592 / 69135
Mail: w.malicha@stadtselm.de.

Alle Informationen rund um die Ehrenamtskarte finden Sie in dieser Broschüre des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Broschüre