Offene Ganztagsschule und Übermittagbetreuung

Betreuungsangebote


Die Offene Ganztagsschule (OGS) bietet täglich nach Unterrichtsschluss ein zusätzliches, freiwilliges Bildungs- und Betreuungsangebot an allen Selmer Grundschulen bis 16.00 Uhr.
Darüber hinaus bieten die Grundschulen zusätzlich eine Übermittagbetreuung (ÜMI) bis 13.30 Uhr an.


Was ist die Offene Ganztagsschule (OGS) und wie melde ich mein Kind an?
Die Offene Ganztagsschule bietet im Anschluss an den lehrplanmäßigen Unterricht, die Teilnahme an der Hausaufgabenbetreuung, am Mittagessen und an zusätzlichen Nachmittagsangeboten im Bereich von Musik, Sport, Spiel, Kunst usw.
Gleichzeitig ist die OGS den Eltern ein zuverlässiger und qualifizierter Partner für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Das Anmeldeverfahren findet jeweils im Jan. / Feb. statt. Die Anmeldung ist für ein Schuljahr verbindlich. Der Betreuungsvertrag verlängert sich automatisch um ein weiteres Schuljahr, wen er nicht zum 31.03. des laufenden Schuljahres gekündigt wird. Den OGS-Betreuungsvertrag finden Sie hier:


Was bedeutet „offene“ Ganztagsschule?
Das Wort „offene“ bedeutet, dass Sie die freie Wahl haben, Ihr Kind nach dem regulären Unterricht zum Betreuungs- und Bildungsangebot der OGS anzumelden. Entscheiden Sie sich für die OGS, bedeutet dies eine verbindliche Teilnahme des Kindes für das gesamte Schuljahr. Das Kind nimmt in der Regel an allen Unterrichtstagen bis 16.00 Uhr, mindestens jedoch bis 15.00 Uhr teil.

Freistellungswünsche sind durch die Eltern rechtzeitig mitzuteilen, bei regelmäßig stattfindenden außerschulischen Bildungsangeboten o. ä. möglichst mit Schuljahresbeginn. Den entsprechenden Vordruck finden Sie hier:


Was kostet die OGS?
Die Beiträge für die Offene Ganztagsschule sind sozial gestaffelt und richten sich nach dem Jahreseinkommen der Eltern. Die Beitragstabelle finden Sie in der „Satzung über die Erhebung der Elternbeiträge für die Offene Ganztagsschule“Satzung über die Erhebung der Elternbeiträge"
Beitragszeitraum ist jeweils ein Schuljahr (01.08-31.07), wobei in allen 12 Monaten ein gleichbleibender Betrag zu zahlen ist. Die Beitragspflicht besteht unabhängig von Ferienzeiten und Schließzeiten der OGS.

Ist die Teilnahme am Mittagessen verpflichtend und was kostet es?
Die Teilnahme am Mittagessen ist Bestandteil des Konzeptes und daher für jedes Kind verpflichtend.
Zusätzlich zum Elternbeitrag wird jeweils von September bis Juli ein monatlicher Essenspauschalbetrag in Höhe von 60,00 € per Lastschrift erhoben. "Mittagsverpflegung SEPA-Mandat GANZ Selm
Auch hier gilt, dass Ferien- und Schließzeiten nicht von der Verpflichtung zur Zahlung des Verpflegungsbeitrages entbinden.
Seit dem 01.01.2011 fördert und unterstützt das „Bildungs- und Teilhabepaket BuT“, das die Bundesregierung geschnürt hat, Familien mit geringem Einkommen. Dazu gehört u. a. auch der Zuschuss zum Mittagessen.

Wer einen Zuschuss für das Kind erhalten möchte, muss auf dem Kostennachweis des Kreises Unna unterschreiben. Der Kostennachweis selber wird von GANZ Selm e. V. ausgefüllt. Wenn Sie einen Anspruch auf Leistungen (ALG II, Wohngeld, usw.) haben, legen Sie den unterschriebenen Kostennachweis den Anmeldeunterlagen bei.



Werden die Kinder auch in den Ferien betreut?
Mit der Anmeldung hat Ihr Kind Anspruch zur Teilnahme an den Ferienbetreuungen. Diese finden grundsätzlich 3 Wochen in den Sommerferien und jeweils 1 Woche in den Herbst-, Weihnachts- und Osterferien statt. Die Betreuungszeiten finden Sie hier.

Für die Teilnahme wird ein zusätzlicher Kostenbeitrag erhoben.

Was ist die „Übermittagbetreuung“ (ÜMI) und wie melde ich mein Kind an?
An allen Selmer Grundschulen wird zusätzlich zum Offenen Ganztag die Übermittagbetreuung angeboten. Die Kinder werden an allen Schultagen bis maximal 13.30 Uhr verlässlich betreut und können unter Aufsicht ihre Hausaufgaben erledigen. Ein Mittagessen wird nicht gereicht. Für diese Betreuungsform ist ein Elternbeitrag in Höhe von 50,00 € monatlich zu zahlen. Der Monat August ist beitragsfrei. Geschwisterkinder erhalten eine 50%-ige Ermäßigung.

Die Anmeldung ist für ein Schuljahr verbindlich. Den ÜMI-Betreuungsvertrag finden Sie hier.

Das SEPA-Lastschriftmandat finden sie hier

Erhalte ich mit der Anmeldung automatisch einen OGS- bzw. ÜMI-Platz?

Die OGS und die ÜMI an den Grundschulen der Stadt Selm haben einen sehr großen Zulauf. Es kann jedoch nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung gestellt werden, so dass regelmäßig mehr Anmeldungen eingehen, als Plätze vorhanden sind.

Die Aufnahme eines Kindes ist grundsätzlich eine Einzelfallentscheidung, die nach sorgfältiger Abwägung aller Aspekte zwischen Koordination, Schulleitung und der Stadt Selm als Schulträger getroffen wird. Sollten Sie dringend auf den Platz angewiesen sein und liegt dieses in Ihrer Berufstätigkeit begründet, legen Sie bitte mit der Anmeldung eine Arbeitgeberbescheinigung/en vor, aus der/denen die Arbeitszeiten der/des Erziehungsberechtigten hervorgehen. Den Vordruck finden Sie hier.


Wer hat die Trägerschaft über die Betreuungsmöglichkeiten an Selmer Schulen?
Der Trägerverein „GANZ Selm e.V.“ (http://ganz-selm.de) wurde im Jahr 2011 gegründet und gewährleistet neben der Betreuung der Kinder im Offenen Ganztag und der Übermittagbetreuung (Primarstufe) auch die Betreuung in der Sekundarstufe I einiger Selmer Schulen.
Die Selmer Schulleitungen sind beteiligt und in die pädagogische Arbeit des Vereins eingebunden. Des Weiteren sind ehrenamtliche Bürger tätig, die sich in die Vorstandsarbeit einbringen und auch die Stadt Selm ist im Vorstand vertreten.

Die Kontaktdaten lauten wie folgt:

GANZ Selm e. V. – Betreuung – Förderung –Bildung
Südkirchener Straße 4
59379 Selm
info@ganz-selm.de

Nähere Informationen erteilt:

Claudia Schulz
Tel.: 02592 / 69-130
Fax.: 02592 / 695130
Mail: c.schulz@stadtselm.de

Erreichbarkeit der Ansprechpartnerin:

montags – freitags 8.30 – 12.30 Uhr