Wirtschaftsstandort Selm boomt |

Der Wirtschaftsstandort Selm boomt. Das zeigen die Neuansiedlungen von Unternehmen und die Finanzentwicklung der vergangenen Jahre. Mit der Firma McAirlaid‘s hat sich aktuell ein Unternehmen im Gewerbegebiet an der Werner Straße niedergelassen, das in seinem Bereich zu den Weltmarktführern gehört. „Dass sich ein Unternehmen wie McAirlaid’s bewusst für Selm entschieden hat, zeigt mir, dass wir viel zu bieten haben“, erklärt Bürgermeister Mario Löhr.

Doch nicht nur McAirlaid’s ist neu zur Selmer Unternehmerlandschaft hinzugekommen. Zahlreiche Firmen haben ihren Sitz entweder neu in Selm geschaffen oder ihren Betrieb erweitert. Viele Voranfragen nach Gewerbegrundstücken und Reservierungen haben den Bestand an freien Flächen deutlich geschrumpft. „Aktuell haben wir nur noch 16.000 Quadratmeter Gewerbefläche zur freien Verfügung“, so Mario Löhr.

Die positive Entwicklung lässt sich zudem am städtischen Haushalt ablesen. Innerhalb eines Jahrzehnts konnten die Einnahmen um 62 Prozent auf aktuell knapp 74 Millionen Euro gesteigert werden. Die Ausgaben nahmen ebenfalls zu, jedoch prozentual weniger. So hatte es die Stadt Selm 2016 das erste Mal seit 1994 geschafft, wieder ein Plus im städtischen Haushalt zu verzeichnen. Auch 2017 schloss der Haushalt mit einem Plus von rund 660.000 Euro. „Der Haushaltsausgleich hat allen Beteiligten in Selm viel abverlangt. Ich bin froh, dass wir rechtzeitig die Weichen gestellt haben, um aus der jahrelangen finanziellen Misere heraus zu kommen. Dabei hat uns sicherlich der Stärkungspakt Stadtfinanzen geholfen. Ich bin mir aber sicher, dass wir 2021, nach dem Auslaufen des Stärkungspaktes, aus eigener Kraft weiterhin einen genehmigungsfähigen Haushalt aufstellen können“, so Löhr.

Zurück