Steuertipps für PV-Anlagen |

Photovoltaik lohnt sich, wirft aber häufig steuerrechtliche Fragen auf. Auch wenn Privathaushalte Solarstrom gewinnen, kann die Finanzverwaltung dies als unternehmerische Tätigkeit betrachten. Zu diesem Thema findet am Dienstag, 27. Juli, ab 17.30 Uhr eine Online-Veranstaltung statt, die einen Überblick über die aktuelle Steuerpraxis gibt und den Bogen von der Photovoltaik als Steuersparmodell bis zur Photovoltaik ohne Finanzamt schlägt.

In der kostenlosen Online-Veranstaltung zeigt der Referent Thomas Seltmann warum Photovoltaikanlagen in Privathaushalten Gewerbebetriebe sein können, was der Unterschied zwischen Umsatz- und Ertragssteuer ist und welche Besonderheiten es bei den Batteriespeichern und Cloudtarifen gibt. Die Inhalte werden nicht im theoretischen Behördenkauderwelsch, sondern ausschließlich anhand praktischer Beispiele und Tipps vermittelt.   

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Klimaschutzkampagne „Klimaschutz mit BRAvour“ statt und wird von der EnergieAgentur.NRW in Kooperation mit der Bezirksregierung Arnsberg durchgeführt. Anmeldungen sind über die Internetseite der EnergieAgentur.NRW möglich.

Für Rückfragen steht Klimaschutzmanagerin Lea Freese unter klimaschutz@stadtselm.de oder telefonisch unter 02592 69106 zur Verfügung

Zurück