Stadtwerke und Feuerwehr unterzeichnen Kooperationsvertrag |

Die Freiwillige Feuerwehr ist ein unverzichtbarer und wichtiger Baustein im Rettungswesen der Stadt Selm. Dieser Bedeutung sind sich auch die Stadtwerke Selm bewusst und unterstützen die Feuerwehr ab sofort in ihrer Arbeit.

„Die Freiwillige Feuerwehr ist ein Garant für die Gefahrenabwehr in Selm. Ohne den ehrenamtlichen Dienst der Feuerwehrleute, wäre ein geordnetes Gemeinwesen so nicht möglich“, betonte die Geschäftsführerin der Stadtwerke Selm, Verena Ginter, bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages am Mittwoch. Die Stadtwerke sichern zum Beispiel zu, dass die bei den Stadtwerken Selm beschäftigten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr für Einsätze und Aus- und Fortbildungen freigestellt werden. „Wir kommen damit nicht nur der gesetzlichen Regelung nach, sondern werden dies im Rahmen unserer Möglichkeiten zusätzlich unterstützen“, erklärt Laura Rose, die ebenfalls in der Geschäftsführung der Stadtwerke Selm tätig ist.

Neben der Freistellung stellen die Stadtwerke der Feuerwehr mindestens zwei Mal im Jahr das Betriebsgelände sowie Material für Übungen zur Verfügung. „Gerade diese Unterstützung hilft uns bei unseren Wehrübungen, da es nicht immer einfach ist, geeignete Orte für Übungen zu finden“, betont Stadtbrandinspektor Thomas Isermann. Bei den Stadtwerken wären gute Voraussetzungen gegeben, zudem könne die Feuerwehr auf Material der Stadtwerke für Übungen zurückgreifen.

Die jetzt geschlossene Kooperationsvereinbarung tritt rückwirkend zum 1. Januar 2019 in Kraft und gilt auf unbestimmte Zeit. „Damit dokumentieren wir, dass wir die Feuerwehr langfristig und nachhaltig unterstützen wollen“, so Verena Ginter.

Die Stadtwerke Selm und die Freiwillige Feuerwehr vereinbarten nun eine Kooperation. Den Vertrag unterzeichneten für die Feuerwehr Martin Hüls (v.l.), Markus Groppe, Thomas Isermann sowie für die Geschäftsführung der Stadtwerke Laura Rose und Verena Ginte

Zurück