Ordnungsamt und Polizei kontrollieren am Kreisverkehr |

Zum Schulstart am Dienstagmorgen war das Ordnungsamt der Stadt Selm mit drei Mitarbeitern am Kreisverkehr Sandforter Weg/Kreisstraße vor Ort. Im Blick hatten die Mitarbeiter vor allem Radfahrer, die ohne Licht oder auf der falschen Straßenseite unterwegs waren. Innerhalb einer Stunde von 7 bis 8 Uhr, waren es 25 Radfahrer, meist Kinder und Jugendliche auf dem Schulweg, die angehalten wurden. Es folgte jeweils ein verkehrserzieherisches Gespräch. Wer auf der falschen Seite unterwegs war, der konnte auf der richtigen Seite weiterfahren. Die Radfahrer, die ohne Licht unterwegs waren, mussten ihr Zweirad für den Rest des Weges schieben.

Auch die Polizei war im Einsatz. Diese hatte bei ihrem Einsatz die vierrädrigen Verkehrsteilnehmer im Blick. Drogen- und Alkoholmissbrauch am Steuer sollte festgestellt werden. Insgesamt wurden über 80 Fahrzeuge kontrolliert. 13 Mal wurde vor Ort, weil Verdacht geschöpft wurde, ein Urinschnelltest durchgeführt. Zudem wurde eine Blutprobe wegen eines Betäubungsmittelverstoßes genommen. 27 Verwarngelder wurden darüber hinaus ausgesprochen.

Schon im vergangenen Jahre hatten Ordnungsamt und Polizei am Kreisverkehr Sandforter Weg eine gemeinsame Kontrolle durchgeführt. Dieser gilt als Unfallschwerpunkt. Es kam in der Vergangenheit zu einigen Unfällen, da Radfahrer nicht zu sehen bzw. auf der falschen Seite unterwegs waren.

Zurück