Musikschule nimmt Unterricht im Bürgerhaus wieder auf |

Die Musikschule nimmt am Montag, 11. Mai, den Unterrichtsbetrieb im Bürgerhaus unter Auflagen wieder auf. Erlaubt ist demnach zunächst nur der Einzelunterricht. Partner- und Gruppenunterrichte, Chor, Orchester, Bands und Ballett dürfen noch nicht stattfinden. Für diese Bereiche wird der mediengestützte Unterricht weiterlaufen. Gleiches gilt für den JeKits-Unterricht.

Momentan werden Raumprogramm und Stundenpläne aktualisiert und alle notwendigen Maßnahmen ergriffen, um die erforderlichen Hygienestandards zur Sicherheit und zum Schutz der Schüler, Lehrkräfte und Mitarbeiter sicherzustellen. Der Gebäudezugang erfolgt über den Haupteingang des Bürgerhauses. Im Bürgerhaus und während des Unterrichts müssen Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Außerdem gibt es Eingangskontrollen und es gilt die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Zwischen den einzelnen Unterrichtseinheiten wird ausreichend Zeit zum Lüften und zum Reinigen der Kontaktflächen vorgesehen. Zudem stehen ausreichend Mittel zur Handdesinfektion im gesamten Bürgerhaus, sowie Seife und Einmalhandtücher zur Verfügung. Ein Wartebereich für Angehörige ist nicht vorgesehen.

„Wir freuen uns, dass es bald wieder losgehen kann. Die Kolleginnen und Kollegen haben sich in den vergangenen Wochen bemüht, die Schülerinnen und Schüler mit mediengestütztem Unterricht und verschiedenen Online-Formaten zu betreuen. Die persönliche Begegnung ist jedoch nicht vollständig zu ersetzen. Wir freuen uns darauf, wieder gemeinsam Musik erleben zu können“, sagt Musikschulleiterin Verena Volkmer.

Zurück