Maskenpflicht rund um den Skatepark wird aufgehoben |

Die sinkenden Infektionszahlen und die damit einhergehende niedrige Inzidenz im Kreis Unna macht es möglich. Die Stadt Selm nimmt einige Einschränkungen, die im Zuge der Corona-Pandemie gemacht werden mussten, zurück. So ist die Maskenpflicht rund um den Skatepark ab Samstag, 12. Juni, aufgehoben. „Wir orientieren uns dabei auch an der neuen Corona-Schutzverordnung, die eine Pflicht zum Tragen von Masken auf Spielplätzen nicht mehr vorschreibt“, erklärt Selms Beigeordnete Sylvia Engemann. Daher habe man im Stab für außergewöhnliche Ereignisse am Donnerstag entschieden, die Allgemeinverfügung bezüglich der Maskenplicht rund um den Skatepark aufzuheben. Nach Bekanntgabe im Amtsblatt gilt die Änderung am nächsten Tag, wahrscheinlich am Samstag. Die Abschaffung der Maskenpflicht auf Spielplätzen gilt jedoch ab sofort.

Sunshine öffnet am Dienstag 

Ab Dienstag, 15. Juni, ist zudem der Offene Treff des Jugendzentrums Sunshine wieder geöffnet. Dies zunächst beschränkt auf 20 Gäste. Diese müssen einen aktuell gültigen negativen Corona-Test vorweisen sowie zur möglichen Nachverfolgung ihre Kontaktdaten erfassen lassen. Weiterhin gelten im Sunshine die Pflicht zum Tragen von Masken und die Einhaltung der Abstandsregeln. Auch einige Kurse können mit begrenzter Teilnehmerzahl wieder ab der kommenden Woche starten. „Wir sind froh, dass wir zu einem gewissen Maß an Normalität in der Jugendförderung zurückkehren. Ich erhoffe mir, dass wir bei weiter sinkenden Infektionszahlen die Angebote auch noch mehr Jugendlichen öffnen können“, sagt Selms Jugendamtsleiter Wolfgang Strickstrock.

Zurück