Kreisstraße zwischen Bork und Selm gesperrt |

Mit dem Herbstferienbeginn,14. Oktober, startet die Deckensanierung auf der Kreisstraße auf einem ca. einem Kilometer langen Abschnitt zwischen Bork und Selm. Während der Arbeiten ist die Kreisstraße in diesem Abschnitt für den Durchgangsverkehr gesperrt. An dieser Stelle haben wir für Sie die wichtigsten Informationen über die Baustelle und die Umleitungen.

Ab wann beginnen die Arbeiten auf der Kreisstraße?

Start ist mit dem Herbstferienbeginn am Montag, 14. Oktober.

Wie lange werden die Arbeiten dauern?

Die Baustelle soll mit dem Ende der Ferien abgeschlossen sein. Fertigstellung soll am 25. Oktober sein. Dann wird die Kreisstraße wieder durchgängig befahrbar sein.

Wo wird gearbeitet und was wird gemacht?

Es handelt sich um einen circa einen Kilometer langen Abschnitt zwischen Bork und Selm. Beginn ist in Fahrtrichtung Selm kurz hinter der Einmündung Gutenbergstraße. Ende ist kurz vor dem Kreisverkehr Zeche-Hermann-Wall/Kreisstraße. In diesem Abschnitt wird die Asphaltdecke in einer Stärke von zwölf Zentimeter abgefräst und neu aufgebracht. Zudem gibt es vorbereitende Maßnahmen für die Umgestaltung der Bushaltestelle Haus-Berge-Straße. Ebenfalls wird die Einmündung Haus-Berge-Straße umgebaut. Da Kanalarbeiten durchgeführt werden, wird die Einmündung Haus-Berge-Straße bis einschließlich 8. November gesperrt sein.

Sind Umleitungen ausgeschildert?

Umleitungen für den Durchgangsverkehr - unter anderem über die Netteberger Straße, Werner Straße und Zeche-Hermann-Wall - und Anwohner sind ausgeschildert. Die Stadt bittet, die entsprechenden Schilder an ihren vorgesehenen Standorten stehen zu lassen. Einige Schilder waren in den vergangenen Tagen verstellt worden und standen nicht mehr verkehrssicher.

Kommen Anwohner während der Baumaßnahme zu ihren Häusern?

Für Rettungswagen oder Feuerwehr wird die Straße befahrbar sein. In der Regel sollten die Anwohner ihre Häuser mit Einschränkungen anfahren können. Beim Einbau des neuen Asphalts gilt dies jedoch nicht. Dann wird die Straße nicht befahrbar sein. Die unmittelbar betroffenenen Anwohner werden hierüber von der Stadt Selm per Handwurfzettel im Vorfeld informiert.

Was ist mit den Buslinien, die auf der Kreisstraße verkehren?

Die Buslinien R19, D19 und N19 der VKU müssen wegen der Bauarbeiten eine Umleitung fahren. Die Haltestellen „Amtshaus“, „Kolpingstraße“, „Haus-Berge-Str.“ und „Wiesenstraße“ entfallen vollständig im oben genannten Zeitraum. Alternativ kann die Haltestelle "Luisenstraße" genutzt werden. Fahrgäste, die von den Haltestellen „Buddenbergstraße“, „Kamphaus“, „Zentrum“ und „Schulzentrum St. Josef“ in Richtung Selm fahren möchten, können einen Pendelbus nutzen. Dieser bringt sie an die Haltestelle „Jugendheim“. Von dort aus haben sie Anschluss an die Linien R19 und D19. Alternativ zu den Haltestellen des Pendelbusses können Fahrgäste, deren Haltestelle auf dem gesperrten Abschnitt liegt, ebenfalls die Haltestelle „Luisenstraße“ zum Ein- und Ausstieg nutzen. Den genauen Fahrplan zum Shuttlebus finden Interessierte im Internet unter www.vku-online.de im Bereich „Aktuelles“.

 

Zurück