Ideenwerkstatt im Jugendzentrum Sunshine |

Großes Interesse an Ideenwerkstatt

Eine Außenbühne und ein Außencafé, ein Ruheraum und helleres Ambiente: Das sind nur ein paar Vorschläge, die bei der ersten Ideenwerkstatt für den Umbau des Jugendzentrums Sunshine erarbeitet wurden. Bürgermeister Mario Löhr hatte dazu am vergangenen Freitag die Kinder und Jugendlichen aus Selm eingeladen. Über 30 Kinder und Jugendliche waren schließlich dieser Einladung gefolgt. „Ihr habt hier die riesige Chance, euch an der Umgestaltung zu beteiligen“, erklärte Mario Löhr bei seiner Begrüßung. Innerhalb des Regionale-Projektes „Aktive Mitte“ werden das Sunshine und der daneben liegende Skaterpark umgebaut. „Vieles wird sich hier verändern“, so der Bürgermeister weiter.

Noch am gleichen Tag wurden zwei Arbeitsgruppen gebildet. Die eine beschäftigte sich mit der Umgestaltung des Sunshines, die andere mit der Neuanlage des Skaterplatzes. Beide Gruppen hatten bereits nach gut 45 Minuten konkrete Ideen, wie das Sunshine und der Skaterplatz in Zukunft aussehen könnten. In den kommenden Wochen wollen sich die Arbeitsgruppen erneut treffen, um die Ideen zu vertiefen. Anfang Dezember soll es einen weiteren Termin im Sunshine geben, wo diese Ideen eventuell in konkrete Pläne eingearbeitet werden.

Fotos: Viele Ideen wurden bereits am ersten Tag der Ideenwerkstatt im Sunshine hervor gebracht. In den kommenden Wochen werden diese konkretisiert. Fotos: Malte Woesmann/Stadt Selm

Zurück