Hol- und Bringzone vor dem Amtshaus eröffnet |

Jedes Kind soll sicher zur Schule kommen – darin sind sich alle einig. Doch wie kommen Kinder am sichersten zur Schule? Dies wollte die Stadt Selm wissen und startete daher ein Pilotprojekt an der Grundschule Auf den Äckern. Gemeinsam mit Jens Leven vom Büro für Forschung, Entwicklung und Evaluation aus Wuppertal wurde die Situation rund um die Grundschule Auf den Äckern mit ihren Standorten in Bork und Cappenberg unter die Lupe genommen. Dazu wurde unter anderem eine Eltern- bzw. Schülerbefragung durchgeführt und einige Schüler wiesen auf Gefahrenstellen auf ihrem Schulweg selber hin.

Ein Baustein der Aktion ist die Einrichtung von so genannten Hol- und Bringzonen. Diese sollen für die Eltern als Anlaufstelle dienen, wo sie ihre Kinder morgens auf dem Weg zur Schule absetzen können bzw. nach Schulschluss wieder in Empfang nehmen können. „Dann ist es vor der Schule sicherer, wenn dort nicht so viele Autos fahren“, betonte Jens Leven bei der Eröffnung der ersten Hol- und Bringzone vor dem Amtshaus in Bork. Ein positiver Nebeneffekt der insgesamt fünf Hol- und Bringzonen. Die Kinder bewegen sich mehr. „Das ist viel gesünder, als mit dem Auto direkt vor der Schule abgesetzt zu werden“, ergänzte Jens Leven. Gemeinsam mit Bürgermeister Mario Löhr gab er die erste Hol- und Bringzone für den Betrieb frei. Einige Schüler der Grundschule Auf den Äckern durften sich anschließend noch künstlerisch betätigen. Mit gelber Farbe malten sie Fußabdrücke auf den Bürgersteig, um den Weg zur Schule bildlich zu dokumentieren. Gerade einmal 380 Meter sind es von der Hol- und Bringzone vor dem Amtshaus bis zur Grundschule.

Mit der Einrichtung der Hol- und Bringzonen ist das Projekt an der Grundschule Auf den Äckern noch nicht abgeschlossen. Zurzeit wird ein Schulwegplan erarbeitet, der den Kindern und Eltern als Plan und als App zur Verfügung gestellt wird. Zudem läuft das Projekt nun an der Ludgerischule in Selm. Hier ist das Ziel das gleiche: Der Schulweg soll für alle Schulkinder noch sicherer werden.

 

Fotos: Bürgermeister Mario Löhr und Jens Leven gaben gemeinsam mit einigen Grundschülern die erste Hol- und Bringzone vor dem Amtshaus in Bork frei. Fotos: Malte Woesmann/Stadt Selm

Zurück