Firma Interhydraulik spendet 2000 Schutzmasken |

Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen sind seit mehreren Wochen das bestimmende Thema. Der Schutz gegen eine Ansteckung und damit die Eindämmung des Virus ist eine der wichtigsten Aufgaben. Neben der Einschränkung der sozialen Kontakte kommt auch der Verwendung von Schutzmasken eine immer größere Bedeutung zu. Die Stadtverwaltung ist daher sehr erfreut, dass die Selmer Firma Interhydraulik 2000 Schutzmasken gespendet hat.

„Wir bedanken uns dafür sehr bei der Firma Interhydraulik. Zurzeit ist es selbst für Kommunen nicht einfach, Schutzmasken in großer Stückzahl zu bekommen. Umso mehr ist diese Spende daher willkommen. Dieses Engagement ist zudem beispielhaft, denn nur gemeinsam können wir die Situation meistern“, erklärt Bürgermeister Mario Löhr. Die Schutzmasken der Klasse FFP 2, die einen Eigenschutz vor einer Ansteckung bieten, sind vor allem für die Mitarbeiter im Außendienst des Ordnungsamtes. Diese Mitarbeiter sind an sieben Tage in der Woche im Stadtgebiet unterwegs, um die Einhaltung der Vorschriften der Corona-Schutzverordnung zu kontrollieren.

Zurück