Entlastung für den Musterhaushalt |

Die Jahressteuerbescheide 2021 werden aktuell durch die Stadtverwaltung Selm vorbereitet. Bis Ende Januar werden rund 13.000 Grundbesitzabgaben-, Gewerbe- und Hundesteuerbescheide an die Selmer Haushalte und Betriebe versendet.  Veränderungen zum Vorjahr haben sich nur bei den Grundbesitzabgaben ergeben. Für das Jahr 2021 wurden im Wesentlichen moderate Gebührenerhöhungen für den Bereich der Restmüllentsorgung, der Niederschlagsentwässerung sowie der Straßenreinigung durch den Stadtrat beschlossen. Gebührensenkungen haben sich beim Schmutzwasser sowie im Bereich der Biomüllentsorgung ergeben. Der „Selmer Musterhaushalt“ mit vier Personen wird hierdurch im neuen Jahr rund 5,90 Euro weniger an Grundbesitzabgaben zahlen.

Die Steuerabteilung der Stadt Selm weist darauf hin, dass aufgrund der anhaltenden Pandemie Rückfragen oder andere Anliegen zu den Bescheiden ausschließlich telefonisch, per Fax, E-Mail oder über das mittlerweile sehr umfangreiche Service-Portal-Angebot eingereicht werden sollen. Im Einzelfall notwendige persönliche Beratungen in der Verwaltung können ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung erfolgen. Telefonische Anfragen beantworten die Mitarbeiterinnen der Steuerabteilung montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr und donnerstags zusätzlich von 14 bis 17 Uhr.

 Den Grundbesitzabgabenbescheiden liegt auch in diesem Jahr ein Fragebogen zur Erstellung des Mietspiegels des Gutachterausschusses im Kreis Unna bei. Mit der freiwilligen Teilnahme können die Eigentümer die Erarbeitung eines aussagekräftigen Mietspiegels für freifinanzierte Wohnungen unterstützen. Rückfragen hierzu sind direkt an den Kreis Unna zu richten.

Zurück