Anwohner müssen Gehwege von Eis und Schnee befreien |

Für die kommenden Tage ist laut Wetterbericht mit Schneefall auch in Selm zu rechnen. Daher weist die Stadtverwaltung darauf hin, dass die Winterwartungspflicht der Gehwege den Anliegern übertragen ist. Das bedeutet, dass der dem Grundstück angrenzende Gehweg von Schnee ausreichend geräumt werden muss. Auch kombinierte Geh­ und Radwege gehören dazu. Eine Breite von einem bis 1,20 Meter wird als angemessen betrachtet.

Der Schnee sollte, wenn möglich, auf dem an die Fahrbahn angrenzenden Teil des Gehweges oder notfalls auf dem Fahrbahnrand gelagert werden. Dies sollte so geschehen, dass Fußgänger und Radfahrer nicht gefährdet oder behindert werden. Bestenfalls sollte der Schnee jedoch auf das eigene Grundstück geschoben werden. Sollte eine Person auf einem nicht geräumten oder gestreuten Gehweg zu Schaden kommen, kann sich hieraus ein Schadensersatzanspruch gegenüber dem Grundstückseigentümer ergeben.

In der Zeit von 7 bis 20 Uhr muss gefallener Schnee bzw. entstandene Eisglätte unverzüglich nach Beendigung des Schneefalls beseitigt werden. Nach 20 Uhr gefallener Schnee und entstandene Glätte sind werktags bis 7 Uhr, sonn- und feiertags bis 9 Uhr des folgenden Tages zu beseitigen.

Zurück