Aktionstag Fahrrad bei der Stadtverwaltung Selm |

Anhaltender Regen und ein Gewitter ließen den für Ende Mai angesetzten „Aktionstag Fahrrad“ der Stadtverwaltung zunächst buchstäblich ins Wasser fallen. Einige fleißige Radler wurden dennoch gesichtet. Diese erhielten eine kleine Überraschung als Dankeschön und Aufmerksamkeit.

Die für den Mittag angesetzte aktive Mittagspause per Rad, die innerhalb des Gesundheitsmanagements angeboten wurde, musste allerdings aufgrund des Wetters abgesagt werden. Das Wetter meinte es jedoch einen Tag später besser mit den Fahrradfahrenden, sodass der Aktionstag kurzerhand auf den nächsten Tag verschoben wurde. Auch an diesem Tag durften alle mit dem Rad zur Arbeit gekommenen Radfahrer das kleine Überraschungspaket entgegennehmen und sich so über eine vom Kreis Unna gestiftete Windmühle für den Lenker, einen Sattelbezug sowie Proviant freuen.

Eine kleine Gruppe von fünf Personen machte sich um 12.30 Uhr auf den Weg, 30 Minuten lang etwas aktiv für sich und die Gesundheit zu tun, indem eine gemütliche Fahrradtour durch Bork absolviert wurde. So konnten alle mit neuem Schwung und freiem Kopf wieder an die Arbeit gehen. Die Teilnehmenden begrüßten diese Art von Gesundheitsmanagement sehr. Neben der innovativen und für die Stadtverwaltung neuen Form zur Gesundheitsförderung wird gleichzeitig ein Beitrag zum Wettbewerb „Stadtradeln“ geleistet, in dessen Aktionszeitraum der Aktionstag Fahrrad bewusst gelegt wurde. Zusammengefasst diente der Aktionstag als guter Einstieg, um das Fahrrad als Alltagsverkehrsmittel auf dem Weg zur Arbeit wahrzunehmen.

Zurück