Aktuelle Meldungen

Jugendparlament spendet für neue Musikanlage im Sunshine |

Der satte Sound der neuen, modernen Musikanlage ertönt bereits seit Februar im städtischen Jugendzentrum Sunshine am Sandforter Weg. Nachdem die alte, betagte Musikanlage im Offenen Treff des beliebten Jugendzentrums nicht mehr zu reparieren war, musste schnell eine zukunftsfähige Lösung gefunden werden. Die aktiven Jugendlichen und jungen Erwachsenen des Selmer Jugendparlamentes fackelten nicht lange und ermöglichten die Anschaffung einer zeitgemäßen neuen Musikanlage.

Weiterlesen …

Informationen zur Aktion "Stadtradeln" |

Die Stadt Selm nimmt vom 3. bis 23. Juni an der Kampagne „Stadtradeln“ teil. Unterstützt wird sie dabei vom örtlichen ADFC und vom Stadtsportverband. Während dieser Zeit gilt es, egal ob beruflich oder privat, ob in Selm oder anderswo, möglichst viele Kilometer zu erradeln. Wie das ganze Projekt funktioniert und die zurückgelegten Kilometer erfasst werden, möchten die Initiatoren des Projekts in einer Informationsveranstaltung näher erläutern. Diese ist am Mittwoch, 8. März, ab 19 Uhr im Bürgerhaus am Willy-Brandt-Platz. Alle Fahrradinteressierten sind hierzu herzlich eingeladen. Die Selmer Vereine wurden bereits vorab über den Termin per E-Mail informiert.

Positive Anmeldezahlen an weiterführenden Schulen |

Die Schulverwaltung der Stadt Selm freut sich über die aktuellen Anmeldezahlen. Mit 193 Schülerinnen und Schülern haben sich 20 Kinder mehr als im Vorjahr (173 – 92 Sekundarschule und 81 Gymnasium) an den weiterführenden Schulen der Stadt Selm angemeldet.

Weiterlesen …

400 Gäste beim Neujahrsempfang |

So gut besucht wie nie war in diesem Jahr der Neujahrsempfang der Stadt Selm, Werbegemeinschaft, Handwerksmeisterrunde und WiKult. 400 Gäste kamen ins Bürgerhaus, um einen Abend im Zeichen des 25-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft mit Walincourt-Selvingy zu feiern. Passend dazu war das Bürgerhaus in den Farben der französischen Flagge geschmückt. Gäste aus Frankreich waren ebenfalls vor Ort und verbrachten einen netten Abend mit ihren deutschen Gastgebern.

Weiterlesen …

Selmer Biomüll musste abgewiesen werden |

Das Thema Mülltrennung sollte eigentlich jedem ein Anliegen sein. Die richtige Trennung des Mülls schont nicht nur die Ressourcen sondern auch den Geldbeutel. Warum, das hat sich nun in der zweiten Januarwoche gezeigt. Dort wurde der gesamte Selmer Biomüll an der Kompostieranlage des Kreises wegen einer zu hohen Quote an Fehlbefüllungen abgewiesen. Die gesamte Menge an Bioabfall aus dem Stadtgebiet musste so zu Restmüll umdeklariert werden. Dessen Entsorgung ist deutlich teuer, geht also zu Lasten aller Gebührenzahler.

Weiterlesen …

Neubürgerempfang am 8. Februar |

Viele Menschen sind im vergangenen Jahr in die Stadt Selm gezogen. Für diese Neubürger gibt es am Mittwoch, 8. Februar, ab 16 Uhr im Bürgerhaus einen Empfang. Bei Kaffee und Kuchen sowie netten Gesprächen wird Bürgermeister Mario Löhr die Neubürger persönlich empfangen und etwas über die Stadt Selm erzählen. Kinder sind ebenfalls willkommen, für deren Betreuung steht das Spielmobil der Stadt Selm bereit.

Die Einladungen an die Neubürger sind verschickt worden. Wer im Jahr 2016 nach Selm gezogen ist, aber keine Einladung bekommen hat, kann sich trotzdem für den Neubürgerempfang anmelden. Per Mail ist dies unter buergerbuero@stadtselm.de oder unter Tel. 69-215 oder 69-0 möglich. Zu nennen ist dort lediglich die Zahl, mit wie vielen Personen am Neubürgerempfang teilgenommen werden möchte. Kosten entstehend keine.

Stadtverwaltung wehrt sich gegen Kritik aus dem Flüchtlingsrat |

Die Stadtverwaltung Selm wehrt sich gegen die Kritik aus dem Flüchtlingsrat im Kreis Unna an dem neuen Übergangsheim für Flüchtlinge an der Industriestraße in Selm. Diese Kritik äußerte der Flüchtlingsrat in einer Pressemitteilung. In einer Stellungnahme, die der Lokalredaktion der Ruhr Nachrichten zur Verfügung gestellt wurde, entkräftete Bürgermeister Mario Löhr mehrere Kritikpunkte. In der heutigen (18. Januar 2017) Berichterstattung der Ruhr Nachrichten finden sich aber nur wenige Gegenargumente der Stadt auf die Kritik aus dem Flüchtlingsrat. Daher finden Sie an dieser Stelle die komplette Stellungnahme der Stadtverwaltung.

Weiterlesen …

Anwohner müssen Gehwege von Eis und Schnee befreien |

Für die kommenden Tage ist laut Wetterbericht mit Schneefall auch in Selm zu rechnen. Daher weist die Stadtverwaltung darauf hin, dass die Winterwartungspflicht der Gehwege den Anliegern übertragen ist. Das bedeutet, dass der dem Grundstück angrenzende Gehweg von Schnee ausreichend geräumt werden muss. Auch kombinierte Geh­ und Radwege gehören dazu.

Weiterlesen …

Stromzähler werden von Stadtwerken abgelesen |

Für die anstehende Jahresabrechnung erfassen die Stadtwerke Selm im Auftrag der Westnetz GmbH ab Januar 2017 erstmals im gesamten Selmer Stadtgebiet die Stromzählerstände. Dazu werden beginnend mit dem 2. Januar Mitarbeiter der Stadtwerke im Einsatz sein.

Die Stadtwerke Selm weisen ausdrücklich darauf hin, dass sich die Ableser entsprechend ausweisen. An der Haustür wird außerdem grundsätzlich kein Geld kassiert oder erstattet. Im Zweifelsfall können sich Bürger an die Stadtwerke (Tel. 02592 / 929-897) wenden.

Die Zählerablesung betrifft die Kunden sämtlicher Stromversorger. Der Grund: Einmal im Jahr muss Westnetz als Betreiber des Selmer Stromversorgungsnetzes für alle Stromzähler im Netzgebiet die aktuellen Zählerstände an die jeweiligen Energieversorger der Bürger melden. Die Stadtwerke Selm bitten alle Wohnungs- und Gebäudeinhaber, die Mitarbeiter der Stadtwerke bei der Zählerablesung zu unterstützen.

Spende für Flüchtlinge |

Über grenzübergreifende Flüchtlingshilfe dürfen sich kurz vor Weihnachten die in Selm lebenden Flüchtlinge freuen. Theodor Kranefeld, Mitglied der Stiftung „The Humanity Formula“ aus Den Haag, überreichte am Mittwoch mehrere Säcke mit Winterkleidung und Spielsachen den in der Flüchtlingshilfe tätigen Arbeitskreisen und den Schicksalshelfern. 

Weiterlesen …