Aktuelle Meldungen

Minister informiert sich über Flüchtlinge |

Rainer Schmeltzer ist seit gut 100 Tagen als Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW im Amt. Am Dienstag stattete er Selms Bürgermeister Mario Löhr einen ersten Besuch als Minister ab. „Rainer Schmeltzer wollte sich aus erster Hand über die Situation der Flüchtlinge informieren“, betonte Mario Löhr nach dem Besuch.

Auch das Thema der Integration der Flüchtlinge war Rainer Schmeltzer ein großes Anliegen. „Ich freue mich, dass beide Themen in Selm mit so großem Engagement angegangen werden. Verwaltung und die vielen ehrenamtlich Tätigen leisten hier hervorragende Arbeit“, lobte der Minister nach seinem Besuch.

Des Weiteren ließ sich der Minister auch über die anstehenden Projekte, wie die Aktive Mitte, auf den aktuellen Stand bringen.

WFG berät Existenzgründer kostenlos |

Silke Höhne vom STARTERCENTER NRW der Wirtschaftsförderung Kreis Unna  (WFG) berät am Montag, 25. Januar, ab 9 Uhr kostenfrei Gründungsinteressierte und Jungunternehmer/Innen, die eine Selbstständigkeit planen oder sich im Aufbau dessen befinden. Beschäftige, Arbeitslose oder Freiberufler sind eingeladen, sich über Angebote zur Existenzgründung oder Unternehmensentwicklung beraten zu lassen. 

Weiterlesen …

Wertstoffhof ab 1. Januar 2016 gebührenfrei |

Das neue Jahr bringt beim Wertstoffhof der Stadt Selm einige Änderungen. So ist die Anlieferung von Wertstoffen ab dem 1. Januar 2016 kostenfrei. Zuvor kostete die Anlieferung 2 Euro. Dies beschloss der Rat der Stadt Selm in seiner letzten Sitzung im Jahr 2015 zusammen mit der Änderung der Abfallentsorgungsgebührensatzung.

Zwar ist die Anlieferung von Wertstoffen demnächst kostenfrei, dies gilt jedoch nur für haushaltsübliche Mengen. Mehrmengen werden mit einer Gebühr von 2 Euro je Anlieferung berechnet. Die entsprechenden Mengen an zugelassenen Abfällen beziehungsweise Wertstoffen sind der aktuellen Betriebs- und Benutzungsordnung für den Wertstoffhof zu entnehmen.

Die entsprechenden Informationen sowie Öffnungszeiten etc. können ebenfalls auf der Internetseite der Stadtwerke Selm nachgelesen werden.

Einebnung von Reihengräbern |

Ab dem 1. Februar 2016 wird mit der Einebnung von Reihengräbern auf den Friedhöfen in Selm und Bork begonnen, deren 25-jährige Nutzungsdauer in dem Zeitraum vom 1. Juli bis 31. Dezember 2015 abgelaufen ist.

Die Grabstellen auf den Friedhöfen sind durch entsprechende Schilder gekennzeichnet. Ein Wiedererwerb oder die Verlängerung des Nutzungsrechtes an einem Reihengrab ist laut der Satzung über das Friedhofs- und Bestattungswesen in der Stadt Selm nicht möglich. Die Nutzungsberechtigten der Grabstellen können gegenüber der Stadt Selm schriftlich ihre Eigentumsansprüche an den Grabmalen und Grabausstattungen bis zum 31. Januar 2016 geltend machen.

Werden Ansprüche bis zu diesem Termin nicht erhoben, gilt dies als Verzicht. Die Grabmale und Grabausstattungen gehen dann entschädigungslos in das Eigentum der Stadt Selm über und werden entfernt und entsorgt.

Klimaschutzpreis 2015 verliehen |

Eine schöne Aufgabe hatte Bürgermeister Mario Löhr zu Beginn der letzten Ratssitzung im Jahr 2015. Gemeinsam mit dem RWE-Kommunalbetreuer Herbert Bennemann zeichnete Löhr die Gewinner des Klimaschutzpreises 2015 aus. Die RWE Deutschland AG stellte dafür wie in den vergangenen Jahren insgesamt 2500 Euro zur Verfügung.

Weiterlesen …

Kein zweiter Standort für Großunterkunft für Flüchtlinge in Selm |

Zu einer weiteren Bürgerversammlung zum Thema Flüchtlinge in Selm hatte Bürgermeister Mario Löhr am Dienstagabend geladen. 100 Selmerinnen und Selmer waren in das Bürgerhaus gekommen, um sich informieren zu lassen. Dort teilte der Bürgermeister mit, dass es keinen zweiten Standort für eine Großunterkunft in Selm geben wird.

Weiterlesen …

Selm ist "Aktivste Vorlesehauptstadt 2015" |

Bremen, Dresden und Selm - das sind die drei Vorlesehauptstädte für das Jahr 2015.
Selm holte sich mit großem Abstand den Titel "Aktivste Vorlesehauptstadt". Über 2600 Lesungen wurden in Selm in diesem Jahr innerhalb des Aktionszeitraumes gehalten. Mehr als dreimal so viel, wie ursprünglich geplant.

Weiterlesen …

Hundersteuererhöhung bereits 2012 beschlossen |

Die Hundesteuer in Selm steigt zu Beginn des Jahres 2016 an. Den Beschluss dazu hatte der Rat bereits im Jahr 2012 gefasst. „Das waren langfristige Entscheidungen, die der Rat im Zuge der Aufstellung des Haushaltsanierungspaketes beschlossen hat“, sagt Bürgermeister Mario Löhr. So sind die Mehreinnahmen nun im Haushalt für das Jahr 2016 fest verbucht.

Durch die Erhöhung der Hundesteuer steigen die Einnahmen hier von 220 000 Euro auf 300 000 Euro. „Sollte der Rat der Meinung sein, den Beschluss rückgängig machen zu wollen, müssten natürlich an anderer Stelle Mehreinnahmen generiert oder Einsparungen in gleicher Höhe vorgenommen werden“, so Mario Löhr. Schon lange wäre zudem bekannt gewesen, dass die Hundesteuer mit Beginn des Jahres 2016 erhöht wird.

Letzte Verträge vor Start der Selm Netz GmbH geschlossen |

Dem operativen Start der Selm Netz GmbH & Co. KG steht zum 1. Januar 2016 nichts mehr im Wege. Heute wurden im Beisein von Vertretern beider Partner die letzten Verträge unterzeichnet.

 

Weiterlesen …

Stadt kommt Anwohnern der Römerstraße entgegen |

Eine gute Nachricht hatte Bürgermeister Mario Löhr für die Anwohner der Römerstraße, die am Mittwochabend zur Versammlung in das Bürgerhaus gekommen waren. „Wir haben ein kleines Weihnachtsgeschenk. Wir halten zwar am generellen Parkverbot fest, dieses gilt aber nur noch montags bis freitags von 7 bis 17 Uhr.“

Weiterlesen …