Aktuelle Meldungen

Mario Löhr als Bürgermeister verabschiedet |

Elf Jahre war Mario Löhr Bürgermeister der Stadt Selm. Zum 1. November tritt er die Nachfolge von Michael Makiolla als Landrat des Kreises Unna an. Daher war es nun an der Zeit, den scheidenden Bürgermeister zu verabschieden. Corona-bedingt musste auf den geplanten Empfang mit geladenen Gästen sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung Selm verzichtet werden. Stattdessen wurde Mario Löhr stellvertretend von den Amtsleitern und Dezernenten verabschiedet.

Weiterlesen …

Halbseitige Sperrung am Knappenweg |

Der Straßenbelag auf dem Knappenweg wird ab Montag, 2. November, erneuert. Dazu werden circa zwölf Zentimeter der alten Fahrbahn abgefräst und anschließend eine neue Asphaltdecke eingebaut. Diese Arbeiten werden „halbseitig“ ausgeführt, sodass der Verkehr über eine Einbahnstraßenregelung von der Werner Straße Richtung Industriestraße geführt wird. Die Zufahrten zu den Grundstücken werden provisorisch aufrechterhalten. Umleitungen sind ausgeschildert.

Bürgerbüro zieht um |

Die Arbeiten für den Anbau des Bürgerbüros im Amtshaus Bork sollen noch in diesem Jahr beginnen. Daher wird das Bürgerbüro für die Zeit des Umbaus innerhalb des Amtshauses umziehen. Aufgrund des Umzuges und einer Umstellung in der Meldesoftware ist das Bürgerbüro bis einschließlich Dienstag, 10. November, geschlossen. Voraussichtlich ab Mittwoch, 11. November, ist das Bürgerbüro in den neuen Räumlichkeiten im Erdgeschoss des Altbaus zu erreichen. 

Deckensanierung auf der Luisenstraße |

Die Fahrbahndecke auf der Luisenstraße wird ab Montag, 2. November, saniert. Dafür wird auf einem circa 1,5 Kilometer langen Abschnitt ab dem Ortsausgang Bork bis zur Einmündung Zeche-Hermann-Wall die alte Decke abgetragen und durch eine neue Fahrbahndecke ersetzt. Gleichzeitig wird eine neue Druckrohrleitung verlegt. Wegen der Arbeiten ist die Luisenstraße in dem genannten Bereich vollständig für den Verkehr, auch für Fußgänger und Radfahrer, für circa vier Wochen gesperrt.

Kontaktbeschränkungen gelten auch an Halloween |

Die Kontaktbeschränkungen nach der Corona-Schutzverordnung gelten auch an Halloween. Darauf macht die Stadtverwaltung Selm aufmerksam. Am Samstag, 31. Oktober, wird Halloween gefeiert und in Selm sind in den vergangenen Jahren viele Gruppen von Kindern und Jugendlichen mit Erwachsenen von Tür zu Tür gezogen. Dies ist prinzipiell auch in diesem Jahr möglich und nicht verboten. Jedoch gilt, dass Gruppen nicht größer als fünf Personen sein dürfen. Da der Kreis Unna sich in der Gefährdungsstufe 2 befindet, dürfen sich in der Öffentlichkeit nur noch fünf Personen oder aus zwei Haushalten zusammen aufhalten. Die Stadtverwaltung appelliert jedoch dazu, in diesem Jahr auf Halloween-Partys gänzlich zu verzichten. „Die NRW-Landesregierung und wir empfehlen bei den zuletzt so sprunghaft gestiegenen Infektionszahlen die Einschränkung der sozialen Kontakte. Daher raten wir eher davon ab, in diesem Jahr in Gruppen von Tür zu Tür zu gehen“, sagt Selms Ordnungsamtsleiter Werner Denz. Das Ordnungsamt ist am Wochenende im Stadtgebiet unterwegs und wird die Einhaltung der Corona-Schutzverordnung kontrollieren.

Neue Standorte für Schadstoffmobil |

Die Sammlungen des Schadstoffmobils wurden bisher auf den Plätzen der Feuerwehren durchgeführt. In der Vergangenheit ist es dort zu Verkehrsproblemen gekommen, so dass bei einem Einsatzfall die Feuerwehr nicht hätte rechtzeitig ausrücken können. Für die anstehenden Sammlungen in Selm, Bork und Cappenberg durch das Schadstoffmobil sind daher alternative Standorte gesucht worden. Die Sammlung in Selm am Freitag, 30. Oktober, findet von 9 bis 12 Uhr auf dem Parkplatz an der Industriestraße gegenüber den Stadtwerken Selm statt. Die Schadstoffsammlung in Bork am Freitag, 20. November, ist von 9 bis 12 Uhr auf dem Parkplatz am Sportplatz an der Waltroper Straße. Die letzte Sammlung in Cappenberg in diesem Jahr ist am Freitag, 11. Dezember, auf dem Wanderparkplatz am Kohuesholz von 14 bis 17 Uhr. Diese Standorte gelten auch für das kommende Jahr.

Neue Zweifachturnhalle eröffnet |

Pünktlich nach den Herbstferien ist die neue Zweifachturnhalle am Campus Selm für den Schul- und Vereinssport freigegeben worden. Mit dem Ergebnis der gut zweijährigen Bauzeit sind alle Beteiligten zufrieden. „Ein großes Lob geht vor allem an die Planer. Es war die richtige Entscheidung, mit der Halle in die Erde zu gehen“, erklärte Bürgermeister Mario Löhr. Der größte Teil der Halle ist unterhalb der Erde, das bedeutet jedoch nicht, dass es dort dunkel ist; im Gegenteil. Große Fensterflächen an allen Seiten lassen das Tageslicht hinein und sorgen so für angenehmes und reichlich Licht. Für die restliche Beleuchtung sorgen sparsame LED-Lichter. Dank eines Aufzugs ist die Halle barrierefrei.

Weiterlesen …

Drei Sporthallen bleiben geschlossen |

Die Stadt Selm wird nach den Herbstferien nicht alle Turnhallen für den Schul- und Vereinssport freigeben. Bei der Turnhalle der ehemaligen Lutherschule, der Turnhalle an der Overbergschule und der Sporthalle in Bork am Förderzentrum Bork kann die nach der Corona-Schutzverordnung geforderte „gute“ Belüftung nicht garantiert werden. Daher bleiben die Hallen für den Schul- und Vereinssport bis auf weiteres geschlossen.

Weiterlesen …

Zusätzliche Grünannahmestelle an der Industriestraße |

Herbstzeit ist Laubzeit. Damit Bürger, die ausschließlich Grünabfälle abgeben wollen, nicht so lange am Wertstoffhof warten müssen, haben die Stadtwerke samstags bis auf Weiteres auf dem Parkplatz gegenüber ihrem Verwaltungsgebäude an der Industriestraße 19 vorübergehend eine weitere Grünannahmestelle eingerichtet. Diese ist wie der Wertstoffhof von 8 bis 13 Uhr geöffnet.

Weiterlesen …

Neue Allgemeinverfügung des Kreises Unna |

Der Kreis Unna hat mit Wirkung zum 20. Oktober 2020 eine neue Allgemeinverfügung gegen die Ausbreitung des Coronavirus erlassen. Unter anderem gilt nun in einigen Bereichen in der Öffentlichkeit die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. So zum Beispiel in den Fußgängerzonen in Selms Nachbarstädten Werne und Lünen. Selmer Bereiche sind von dieser Pflicht noch ausgenommen. Die Allgemeinverfügung sowie die Bereiche, wo in der Öffentlichkeit auch ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss, finden Sie hier.