Aktuelle Meldungen

Radfahrer und Fußgänger werden geschützt |

Seit dem 28. April gilt die Novelle der Straßenverkehrsordnung. Das Bundesverkehrsministerium will mit dieser Novelle vor allem den Fuß- und Radverkehr schützen und stärken. „Die neuen Regeln sollen insbesondere die schwächeren Verkehrsteilnehmer stärken“, erklärt Julia Schmidt, verantwortlich für den Bereich Mobilität bei der Stadt Selm.

Weiterlesen …

Umtausch von Stadtfesttickets |

Um persönliche Kontakte und Ansteckungsrisiken zu vermeiden, weist die Stadtverwaltung darauf hin, dass eine umgehende Erstattung der Stadtfesttickets per Überweisung ab sofort möglich ist. Hierzu müssen die Originaltickets mit Angabe der Bankverbindung an die Stadtverwaltung, Adenauerplatz 2, per Post geschickt werden. Anträge können aber auch in die Briefkästen am Amtshaus in Bork oder am Bürgerhaus in Selm eingeworfen werden.

Ein Eintausch der Tickets gegen Bargeld ist frühestens Ende Mai möglich, sofern die Corona-Situation es dann erlaubt. Diese Regelungen betreffen ausschließlich die in den Vorverkaufsstellen erworbenen Tickets. Tickets, die im Internet bei EVENTIM erworben wurden, werden auch von EVENTIM erstattet.

Amtshaus öffnet wieder ab 4. Mai / Terminvergabe freigeschaltet |

Der offene Kundenverkehr im Amtshaus ist seit einigen Wochen nicht mehr möglich gewesen. Wegen der Corona-Pandemie waren Termine im Amtshaus nur bei dringenden Anliegen möglich. Ab Montag, 4. Mai, öffnet das Amtshaus wieder etwas mehr die Türen. „Wir haben Vorkehrungen getroffen, sodass wieder mehr Termine im Amtshaus wahrgenommen werden können“, sagt Bürgermeister Mario Löhr. So gilt im Amtshaus für den Kundenverkehr eine Alltags-Maskenpflicht, an Schreibtischen mit Kundenverkehr sind Spuckschutzwände installiert worden. Weiter gilt, dass ein Termin nur nach Anmeldung möglich ist.

Weiterlesen …

Stadt erhebt keine Kita-Gebühren im Mai |

Die Stadt Selm wird im Mai erneut keine Gebühren für Kindertageseinrichtungen, Offene Ganztagsschule, Übermittagbetreuung oder Tagespflege erheben. Wie im April werden die Ausfallkosten bei den Elternbeiträgen zur Hälfte vom Land und den Kommunen geteilt. „Um die Eltern in der aktuellen Situation zu unterstützen, greifen wir die Vorgabe des Landes auf und werden im Mai keine Gebühren erheben“, erklärt Beigeordnete Sylvia Engemann.

Zudem gilt seit vergangenem Montag, dass die Notbetreuung ausgeweitet wurde und nun auch für die Kinder von erwerbstätigen Alleinerziehenden gilt. Dennoch steht das Angebot der Kindertagesbetreuung und Offenen Ganztagsschule dem Großteil der Familien nicht zur Verfügung, darum werden Eltern noch einen weiteren Monat von den Beiträgen entlastet. Gleichzeitig werden seitens des Landes Konzepte erarbeitet, wie die Bildungsangebote für die Kinder in vielen kleinen Schritten wieder eröffnet werden können.

Stadt und Polizei kontrollieren am 1. Mai |

Der Maigang oder die Maifeier gehört für viele zum 1. Mai dazu. Da das Kontaktverbot mit mehr als einer außerhalb des eigenen Hausstands lebenden Person über den 1. Mai hinaus gilt, müssen die gewohnten Feierlichkeiten in diesem Jahr ausfallen. Darauf weist die Stadt Selm hin. Das Ordnungsamt der Stadt Selm und die Polizei werden dies gemeinsam am 1. Mai überwachen.

Weiterlesen …

Maskenpflicht auch im Amtshaus |

Für den Einkauf oder die Fahrt im öffentlichen Personennahverkehr gilt ab Montag, 27. April, die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes. Die Landesregierung NRW schließt sich damit den Entscheidungen anderer Länder an, die eine Maskenpflicht zuvor beschlossen haben. Die Stadtverwaltung Selm greift das Gebot auf und spricht für das Amtshaus und Bürgerhaus ab Montag, 27. April, eine Pflicht zum Tragen einer Maske aus. Dies gilt für den Kundenverkehr. Wer ab Montag einen Termin in der Stadtverwaltung hat, wird angehalten, eine eigene Mund-Nasen-Bedeckung während des Aufenthaltes im Amtshaus zu tragen. 

Weiterlesen …

Feste müssen ausfallen |

Die Corona-Pandemie sorgt dafür, dass auch in Selm in diesem Jahr einige Feste ausfallen müssen. Nach dem Bund-Länder-Beschluss aus der vergangenen Woche sind bundesweit Großveranstaltungen bis Ende August verboten. Davon betroffen sind in Selm unter anderem das Stadtfest, das Wein- und Bierfest sowie das Stephanusfest.

Weiterlesen …

Öffnung des Wertstoffhofes gelungen |

Die Wiedereröffnung des regulären Wertstoffhofes an der Industriestraße 19 hat sich bewährt. In der vergangenen Woche bestand erstmals wieder die Möglichkeit, Elektroschrott oder Sperrmüll dort abzugeben. In Folge der Corona-Pandemie und der nötigen Schutzvorkehrungen war unter anderem der Wertstoffhof zunächst geschlossen worden. An den ersten Tagen nach der Öffnung waren in der Spitze knapp über 300 Anlieferungen verzeichnet worden. Größere Wartezeiten konnten aber vermieden werden, da die Öffnungszeiten deutlich ausgeweitet wurden. Auch die Nutzer äußerten Verständnis für die Schutzmaßnahmen. Unter anderem dürfen nur drei Fahrzeuge gleichzeitig auf den Wertstoffhof fahren.

An dem Konzept des zweigeteilten Wertstoffhofes werden die Stadtwerke Selm festhalten. Weiterhin gilt, dass Grünabfälle auf einem Platz gegenüber dem Betriebshof der Stadtwerke Selm dienstags und samstags abgegeben werden können. Mittwochs, donnerstags und freitags öffnet der Wertstoffhof an der Industriestraße 19. Grünabfälle werden dort nicht angenommen. Die Öffnungszeiten sind unter der Woche 8 bis 18 Uhr und am Samstag von 8 bis 14 Uhr. Die Anlieferungen können nur in haushaltsüblichen Mengen erfolgen, dies jedoch kostenfrei. Da nur Selmer Bürger den Service nutzen können, ist die Vorlage des Personalausweises sowie der Wertstoffhofkarte aus dem Abfallkalender Pflicht.

Firma Interhydraulik spendet 2000 Schutzmasken |

Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen sind seit mehreren Wochen das bestimmende Thema. Der Schutz gegen eine Ansteckung und damit die Eindämmung des Virus ist eine der wichtigsten Aufgaben. Neben der Einschränkung der sozialen Kontakte kommt auch der Verwendung von Schutzmasken eine immer größere Bedeutung zu. Die Stadtverwaltung ist daher sehr erfreut, dass die Selmer Firma Interhydraulik 2000 Schutzmasken gespendet hat.

Weiterlesen …

BIB öffnet wieder |

Die Aktualisierung der Corona-Schutzverordnung lässt für einige Bereiche ab kommender Woche Öffnungen zu. So können zum Beispiel Bibliotheken wieder öffnen. Dem schließt sich die Bibliothek im FoKuS an und wird ab Dienstag, 21. April, für den Kundenverkehr zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar sein. Allerdings gelten strenge Auflagen, die die Corona-Schutzverordnung vorschreibt.

Weiterlesen …