Aktuelle Meldungen

Ältestenrat besucht Gemüsehof Bleckmann |

Der regelmäßige Austausch des Ältestenrates des Selmer Stadtrates mit dem Landwirtschaftlichen Ortsverein gehört zum Jahreskalender dazu. Am Dienstag trafen sich Ältestenrat und Landwirtschaftlicher Ortsverein auf dem Gemüsehof Bleckmann in Bork. Inhaber Hubertus Bleckmann führte die Politiker, Mitglieder aus der Verwaltung sowie weitere Landwirte über seinen Hof. 

Weiterlesen …

Grünabfuhr in Cappenberg am Samstag |

Aus technischen Gründen konnte die Mobile Grünabfuhr im Ortsteil Cappenberg am vergangenen Samstag nicht stattfinden. Diese wird nun am Samstag, 9. September, nachgeholt. Grünabfall, wie zum Beispiel Strauchschnitt, kann am kommenden Samstag von 8.30 bis 10.30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus, Rosenstraße, abgegeben werden.

Neue Auszubildende bei der Stadtverwaltung Selm |

Der „Ernst des Lebens“ hat nun für Daniel Enns, Tim Schneidereit und Darwin Turgut begonnen. Die drei jungen Männer haben am Montag ihre dreijährige Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten bei der Stadtverwaltung Selm begonnen. „Ich freue mich, dass Sie Ihre Ausbildung bei uns begonnen haben. Es ist eine sehr gute Ausbildung bei uns, das haben wir erst vor Kurzem bei unseren ehemaligen Auszubildenden gesehen“, begrüßte Bürgermeister Mario Löhr die drei neuen Mitarbeiter. Er hoffe, dass alle Drei mit Freude bei der Stadtverwaltung arbeiten werden.

Weiterlesen …

Offizieller Spatenstich für das Wohnquartier am Friedhof in Bork |

Spatenstich  für das Wohnquartier am Friedhof in Bork

Vertreter des Grundstückseigentümers Volksbank Selm-Bork, der Verwaltung, der Politik, der Baufirma und der Projektentwicklungsfirma trafen sich nun mit Bürgermeister Mario Löhr zum offiziellen 1. Spatenstich. Die Erschließungsarbeiten im neuen Baugebiet laufen schon auf Hochtouren und werden Ende des Jahres abgeschlossen, so dass dann auch die privaten Hochbauarbeiten starten können.
Im neuen Baugebiet gibt es 35 Grundstücke für freistehende Einfamilien- und Doppelhäuser und 2 weitere Grundstücke zur Errichtung von Mehrfamilienhäusern. Derzeit sind bereits 28 Grundstücke reserviert. Die Vermarktung erfolgt über die Immobiliengesellschaft der Volksbank Selm-Bork, Tel. 02592/935600.

Förderbescheid fürs Turbo-Internet |

Einen Förderbescheid mit einer Summe von genau 3.758.806,00 € konnte jetzt Bürgermeister Mario Löhr entgegennehmen. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat diese Summe für den Ausbau mit superschnellem Breitband an die Stadt Selm ausgeschüttet.

(Das Foto zeigt den heimischen Bundestagsabgeordneten Michael Thews und Bürgermeister Mario Löhr mit dem Förderbescheid)

Startschuss für den Campus Süd |

Vertreter der Stadtverwaltung, der Politik und der Baufirma haben am Dienstag den symbolischen ersten Spatenstich für den Beginn der Bauarbeiten des künftigen Campus Süd gemacht. Gemeint die die Fläche des ehemaligen Stadions von der Turnhalle der Overbergschule bis zum Sandforter Weg. Dort entsteht auf einer 1,5 Hektar großen Fläche der neue Campusplatz mit einer Länge von 100 Metern und einer Breite von 45 Metern. In ein bis zwei Wochen will die zuständige Garten- und Landschaftsbaufirma die Baustelle einrichten. Die Bauarbeiten sollen Ende Mai 2018 abgeschlossen sein, weil die Musikveranstaltungen des nächsten Stadtfestes bereits auf dem Campus stattfinden sollen.

Abendmarkt startet am Freitag |

Unter dem Motto treffen, schmecken, mitnehmen bietet die Stadt Selm am kommenden Freitag, 18. August, in der Zeit von 16 bis 20 Uhr den ersten Markt am Abend in der Selmer Altstadt an der Ludgerikirche an.

Im Angebot sind: Spezialitäten aus Frankreich, Brot, Gewürze, Flammkuchen, Wein, Sekt, Obst, Gemüse, Käse, Bier und Edelfleisch. Die Markthändler bieten ihre Produkte auch zum Probieren und sofortigen Verzehr an. Sitzgelegenheiten und Stehtische werden für die Besucher aufgebaut und bieten Gelegenheit, auf dem Vorplatz der Ludgerikirche zu verweilen und zu klönen. Die Veranstaltung findet auch bei Regen statt. Ein Wetterschutz wird aufgebaut.

Weitere Markttermine sind in diesem Jahr am 15. September und 20. Oktober, immer der dritte Freitag im Monat. Die Veranstaltungsreihe soll auch im kommenden Jahr fortgesetzt werden.

Die Kooperationspartner der Stadt sind die Katholische Kirchengemeinde St. Ludger, die an diesem Abend auch die Kirche öffnen wird und um 18 Uhr einen Gottesdienst anbietet. Auch die Firma WREMO, Veranstalter von „Selm trifft sich“, ist mit kühlen Getränken dabei.

Wahlbüro öffnet am 21. August |

Bei der Bundestagswahl am 24. September haben in Selm etwa 21 000 Wahlberechtigte die Möglichkeit, an die Wahlurne zu treten. Die schriftlichen Wahlbenachrichtigungskarten für die Bundestagswahl erhalten alle wahlberechtigten Selmerinnen und Selmer zwischen dem 14. August und dem 3. September. Für diejenigen, die bei der Bundestagswahl am 24. September nicht ins Wahllokal gehen können, besteht ab dem 21. August die Möglichkeit der Briefwahl. Voraussetzung hierfür ist jedoch die rechtzeitige Auslieferung der Stimmzettel.

Weiterlesen …

Karten für Seniorentanz am 30. August |

Die 4. Seniorentanzveranstaltung der Stadt Selm findet am Mittwoch, 30. August, unter dem Motto „Darf ich bitten zum Tanz?“ statt. Diesmal wird die 1. Bergkamener Seniorenband zum Tanz aufspielen. Unterstützung erhält die Band von der Seniorentanzgruppe aus Selm, die zum Mitmachen einlädt.

Beginn ist um 15 Uhr im Bürgerhaus Selm, Willy-Brandt-Platz 2, mit Kaffee und Kuchen. Danach darf getanzt, geklönt und gelacht werden. Der Eintritt kostet 6 Euro  im Vorverkauf, 8 Euro  an der Tageskasse. Vorverkaufsstellen sind: Gut Hören (Willy-Brandt-Platz 3), Spielen und Träumen (Südkirchener Straße 1), Bäckerei Langhammer (Hauptstraße 17 a, Bork).

Stadtwerke nebeln Kanal ein |

Die Stadtwerke Selm werden in der kommenden Woche mit Nebel Fehleinleitungen in den Schmutzwasserkanal auf der Kreisstraße untersuchen. Bei den jetzt durchgeführten Arbeiten auf der Kreisstraße kam heraus, dass es zu solchen Fehleinleitungen mehrfach kommt. Dazu wird in der kommenden Woche, je nach Wetterlage, der Schmutzwasserkanal vernebelt. Dort wo er austritt, kann überprüft werden, ob eine Fehleinleitung vorhanden ist oder nicht. Der zu untersuchende Bereich befindet sich in Höhe der Baustelle auf der Kreisstraße und südlich vom eigentlichen Baufeld. Mieter und Hausbesitzer sollten sich daher nicht wundern, wenn Nebel aus den Regenfallrohren treten sollte.