Aktuelle Meldungen

Kita-Gebühren werden erlassen |

Die Stadt Selm wird im Februar keine Gebühren für Kindertageseinrichtungen oder Tagespflege erheben und schließt sich damit vielen Kommunen in Nordrhein-Westfalen an. „Aus Abrechnungsgründen werden wir im Februar keine Gebühren von den Eltern einziehen. Da die Januar-Gebühren bereits abgebucht wurden, der entsprechende Dringlichkeitsbeschluss über die Aussetzung der Januar-Gebühren aber erst in diesen Tagen erfolgt ist, werden wir die Gebühren für Februar nicht einziehen, auch wenn im Februar ein Kita-Betrieb möglich sein sollte“, erklärt Jugendamtsleiter Wolfgang Strickstrock.

Weiterlesen …

Bürgermeister-Sprechstunde am Telefon |

Die erste telefonische Bürgermeister-Sprechstunde von Thomas Orlowski hatten viele Bürger in Anspruch genommen. „Ich habe einige Anregungen und Anfragen bekommen. Die Nachfrage zeigt, dass die Sprechstunde am Telefon auch für 2021, wo es wegen der Corona-Pandemie weiter zu Einschränkungen kommen wird, ein Angebot an die Bürgerinnen und Bürger sein wird“, erklärt Thomas Orlowski. Die nächste Sprechstunde ist am Dienstag, 26. Januar, von 15 bis 17 Uhr. Wer Anregungen und Anfragen hat, die ins Aufgabengebiet der Stadtverwaltung Selm fallen, kann sich unter Tel. 69-228 melden.

Entlastung für den Musterhaushalt |

Die Jahressteuerbescheide 2021 werden aktuell durch die Stadtverwaltung Selm vorbereitet. Bis Ende Januar werden rund 13.000 Grundbesitzabgaben-, Gewerbe- und Hundesteuerbescheide an die Selmer Haushalte und Betriebe versendet. Veränderungen zum Vorjahr haben sich nur bei den Grundbesitzabgaben ergeben. Für das Jahr 2021 wurden im Wesentlichen moderate Gebührenerhöhungen für den Bereich der Restmüllentsorgung, der Niederschlagsentwässerung sowie der Straßenreinigung durch den Stadtrat beschlossen. Gebührensenkungen haben sich beim Schmutzwasser sowie im Bereich der Biomüllentsorgung ergeben. Der „Selmer Musterhaushalt“ mit vier Personen wird hierdurch im neuen Jahr rund 5,90 Euro weniger an Grundbesitzabgaben zahlen.

Weiterlesen …

Kreis informiert über Impfungen |

Nach den Bewohnerinnen und Bewohnern in Altenheimen und Pflegeeinrichtungen sollen in einem nächsten Schritt auch die Seniorinnen und Senioren gegen Covid-19 geimpft werden, die über 80 Jahre alt sind und nicht in Altenheimen oder Pflegeeinrichtungen wohnen. Dazu wird es in Kürze einen Informationsbrief des NRW-Gesundheitsministers Karl-Josef Laumann sowie ein gemeinsames Begleitschreiben des Kreises Unna und der Stadt Selm geben. Alle Seniorinnen und Senioren, die zum Stichtag 31. Januar 2021 80 Jahre alt sind, sollten diesen Brief bekommen. Wer sich vorab über das Thema „Impfungen“ informieren möchte, der kann dies u.a. über die Homepage des Kreises Unna tun. Dort gibt es entsprechende Informationen, die regelmäßig aktualisiert werden.

Anmeldungen für weiterführende Schulen |

Die Schulverwaltung macht auf die Anmeldetermine für die weiterführenden Schulen in Selm für das Schuljahr 2021/2022 aufmerksam. Anmeldungen sind im Zeitraum von Freitag, 29. Januar, bis Donnerstag, 4. Februar möglich. Aufgrund der Corona-Pandemie finden die Anmeldetermine unter besonderen Rahmenbedingungen statt.

Weiterlesen …

Neue Ampel und Bushaltestelle an der Haus-Berge-Straße |

Die Arbeiten für die Verlagerung der Bushaltestelle Haus-Berge-Straße sowie der Bau einer neuen Ampel beginnen am Freitag, 15. Januar. Die Bushaltestelle in Fahrtrichtung Selm wird barrierefrei umgebaut. Die Haltestelle in Fahrtrichtung Bork wird dagegen verlegt und daher neu gebaut. Dafür werden für die Dauer der Arbeiten die Kreisstraße in Höhe der Haus-Berge-Straße in Fahrtrichtung Bork halbseitig gesperrt und die Bushaltestellen in Absprache mit der VKU außer Betrieb genommen. Eine Ampel wird den Verkehr an der Baustelle regeln. Zeitgleich mit den Arbeiten zur Verlegung der Bushaltestelle wird eine Ampel als Querungshilfe für die Kreisstraße neu gebaut. Sämtliche Arbeiten sollen im April abgeschlossen sein.

Bezirksregierung genehmigt Haushalt |

Die Bezirksregierung Arnsberg hat den Haushalt 2021 der Stadt Selm und die Fortschreibung des Haushaltssanierungsplanes genehmigt. „Das bedeutet für uns Planungssicherheit, da wir nun unter anderem die investiven Maßnahmen wie geplant umsetzen können. Es freut uns, dass die Bezirksregierung so schnell den Haushalt genehmigt hat, die Bemühungen um strukturell ausgeglichene Haushalte anerkennt und uns weiter auf dem  Konsolidierungsweg begleitet“, erklärte Beigeordnete und Kämmerin Sylvia Engemann.

Weiterlesen …

Energieberatung weiter am Telefon |

Seit einem Jahr bietet Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Lünen, in Selm eine kostenlose Energieberatung an. Seit Beginn der Corona-Pandemie findet diese telefonisch statt und wird so in 2021 fortgesetzt. Energieberaterin Kojna Boykinov beantwortet jeweils an jedem zweiten Donnerstag im Quartal von 14 bis 18 Uhr die Energiefragen der Selmerinnen und Selmer. Die Expertin für die Verbraucherzentrale NRW berät unabhängig zum Beispiel zu Heizungsaustausch, zum Einsatz von erneuerbaren Energien sowie zu Fördermitteln für Neubau und Sanierung. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich bei Julia Bramkamp, Tel. (02592) 69-224 oder E-Mail j.bramkamp@stadtselm.de. Dank Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentralen ist die Beratung kostenlos. Die Termine für das Jahr 2021 sind: 14. Januar, 8. April, 8. Juli und 14. Oktober. Um allen Interessenten ausreichend gerecht zu werden, werden Termine im 45-Minuten-Rhythmus vergeben.

Stadtverwaltung für Termine vor Ort geschlossen |

Nach den Feiertagen und dem Jahreswechsel ist der Dienstbetrieb in der Stadtverwaltung Selm wieder angelaufen. Für den Publikumsverkehr bleibt die Stadtverwaltung jedoch bis auf weiteres geschlossen. Darauf hat sich der Stab für außergewöhnliche Ereignisse der Stadtverwaltung am Mittwoch verständigt. „Wir kommen damit den nach dem Bund-Länder-Beschluss weitergehenden Kontaktbeschränkungen nach. Alle nicht zwingend erforderlichen Kontakte sollen und müssen vermieden werden. Das werden wir in der Stadtverwaltung befolgen“, erklärt Bürgermeister Thomas Orlowski.

Weiterlesen …

Weihnachtsbäume werden eingesammelt |

Trotz Corona werden auch in diesem Jahr in allen drei Ortsteilen wieder die ausgedienten Weihnachtsbäume eingesammelt. Start ist am kommenden Samstag, 9. Januar, in Cappenberg und Netteberge. Die Fußballer von GS Cappenberg sammeln die Bäume ein. Eine Woche später, am Samstag, 16. Januar, sammeln die Selmer Pfadfinder sowie die Feuerwehr die Bäume in den Ortsteilen Selm und Bork ein. Alle Sammler bitten darum, die Bäume rechtzeitig an die Straße zu legen. Die Sammlungen finden unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen statt.